Gesponsert

Kreislaufwirtschaft als Chance Refurbishment von IT-Hardware für mehr Nachhaltigkeit

Die Klimabilanz verbessern und aktiv Nachhaltigkeit und Inklusion fördern: Das alles ist kein Widerspruch, sondern Geschäftsmodell von AfB social & green IT, dem größten gemeinnützigen IT-Unternehmens Europas. Davon profitieren Unternehmen, NGOs und Behörden.

Gesponsert von

Der zertifizierte Refurbisher AfB social & green IT bietet Mehrwerte durch Refurbishment.
Der zertifizierte Refurbisher AfB social & green IT bietet Mehrwerte durch Refurbishment.
(Bild: creditsto BITO Patric Dressel)

Unternehmen, Organisationen und Behörden verbessern ihre Klimabilanz und leisten einen signifikanten Beitrag zu Klima- und Umweltschutz, indem sie ihre nicht mehr benötigte IT-Hardware einem zertifizierten Refurbisher wie AfB social & green IT verkaufen. Das wachsende Unternehmen mit 20 Logistik- und Shop-Standorten in 5 Ländern bringt seit 2004 nach zertifizierter Datenvernichtung und Aufbereitung die Geräte als refurbishte Ware in den Handel zurück.

Mehrwerte durch Refurbishment

Die neue AfB Akku-Box für den sicheren Transport aufgeblähter Akkus
Die neue AfB Akku-Box für den sicheren Transport aufgeblähter Akkus
(Bild: AfB)

Mit dem IT-Geschäft fördert AfB mit Sitz in Ettlingen gleichzeitig Umweltschutz und Inklusion: AfB steht für „Arbeit für Menschen mit Behinderung“; 45 % der 600-köpfigen Belegschaft sind Menschen mit Behinderung.

Die Nachfrage nach den Dienstleistungen von AfB social & green IT ist hoch: Das Unternehmen nimmt nicht mehr benötigte ITK-Technik wie Notebooks und Desktop-PCs, Smartphones, Tablets und Monitore ab – entweder durch Ankauf oder als Spende.

Die Vorteile für Unternehmen: Sie müssen sich nicht mehr selbst um Entsorgung, Remarketing, zertifizierte Datenlöschung und DSGVO-konformen Transport kümmern. Außerdem erhalten sie eine in dieser Form einmalige Wirkungsurkunde über die eingesparten Ressourcen.

Mit dieser Erfolgsformel überzeugt AfB social & green IT bereits mehr als 1.500 namhafte Unternehmen, Organisationen und Behörden als Partner.

Remarketing und Wirkungsurkunde als Schlüssel zur Nachhaltigkeit

AfB übernimmt europaweit den Transport mit eigenem Fuhrpark und bereitet die Geräte in den Standorten auf, um sie in den AfB-Shops sowie im Onlineshop erneut zu vermarkten. Nicht mehr nutzbare Teile werden sortenrein getrennt und recycelt. Indem das Unternehmen die wiederaufbereitete IT-Hardware zurück in die Kreislaufwirtschaft bringt, erzeugt AfB enorme Ressourcen- und CO2-Einsparungen – jedes Partnerunternehmen erhält jährlich eine Urkunde für die sozial-ökologische Wirkung mit sieben Kennzahlen: Arbeit für Menschen mit Behinderung, Humantoxizität, Treibhausgasemissionen, eingesparte Rohstoffe, Primärenergieaufwand, Wasser-Ökotoxizität und Wasserverbrauch auf Grundlage einer Studie der gemeinnützigen Klimaorganisation myclimate aus dem Jahr 2021.

AfB plant, bis zum Jahr 2025 rund 500.000 Tonnen CO2 und 1,5 Mio. MWh Primärenergie einzusparen. Die Belegschaft soll auf 850 wachsen, davon 400 Menschen mit Behinderung.

Mit der Möglichkeit, eigenen Mitarbeitenden exklusive Rabatte auf die IT-Angebote im AfB-Shop zu gewähren, erhalten Unternehmen zudem ein Mittel zur Personalbindung.

Zertifizierte Datenlöschung als Standard

Unternehmen können dank des zertifizierten Transport- und Datenlöschungsprozesses sicher sein, dass alle Datenträger revisionssicher, BSI-konform und nach DSGVO mit einer zertifizierten Löschsoftware von Blancco gelöscht werden. Unbrauchbare Datenträger werden bis Schutzklasse 3 in eigenen Datenschreddern geschreddert.

Neu entwickelte Akku-Box für mehr Sicherheit bei Akku-Transporten

Mit einer neu entwickelten Akku-Box von AfB erfüllen Unternehmen die gesetzlichen Anforderungen für Lagerung und Transport sicherheitskritisch defekter Akkus, z.B. mit thermischer Isolation und Rauchgasfilter. Die Akku-Box kann man bei Bedarf einfach mieten.

Webinar-Einladung:

Erfahren Sie im kostenlosen Webinar mehr über sicheren ADR-konformen Transport und Entsorgung defekter Akkus.

(ID:48289527)