Suchen

Ergänzung des SIEM-Portfolios Ramgesoft schließt Distributionsabkommen mit Blue Shield

Autor: Sarah Böttcher

Der deutsche Distributor Ramgesoft mit Sitz in Regensburg erweitert sein Security-Portfolio um Lösungen des österreichischen Herstellers Blue Shield.

Firmen zum Thema

VAD Ramgesoft und Hersteller Blue Shield haben einen Distributionsvertrag unterzeichnet.
VAD Ramgesoft und Hersteller Blue Shield haben einen Distributionsvertrag unterzeichnet.
(Bild: pixabay)

„Blue Shield Umbrella“ ist eine Cloud-basierte Lösung zur Threat Prevention, die den DNS-Traffic analysiert. Unternehmen sollen damit alle Endgeräte absichern können, ohne zusätzlichen Hardware-Aufwand betreiben zu müssen. So soll die Lösung vor allem für Managed Service Provider (MSPs) geeignet sein, die mittelständische Unternehmen ohne große IT-Abteilung betreuen. „Die Installation nimmt dabei höchstens eine Stunde Zeit in Anspruch“, so Andreas Toth, Geschäftsführer Ramgesoft.

Der VAD aus Regensburg sieht Blue Shield als Ergänzung zu den SIEM-Lösungen Log- und Event-Manager von Solarwinds und Alienvault. Abhängig davon, welche Kundenklientel ein Systemhaus adressiert, bieten die Produkte in Kombination einen idealen Schutz, so der VAD.

„Ramgesoft als Value Added Distributor ist für uns der ideale Partner, um weiter im europäischen Security-Markt zu expandieren“, so Blue-Shield-Gründer Alois Kobler über die Zusammenarbeit.

(ID:45210476)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin