Aktueller Channel Fokus:

Partnerprogramme

Ein Chip-Riese für Wireless Mobile und CE entsteht

Qualcomm kauft Atheros für 3,1 Milliarden US-Dollar

05.01.2011 | Redakteur: Harry Jacob

Laut Qualcomm-Chef Paul E. Jacobs stärkt die Übernahme von Atheros die Kundenbasis und rundet das Produktportfolio ab.
Laut Qualcomm-Chef Paul E. Jacobs stärkt die Übernahme von Atheros die Kundenbasis und rundet das Produktportfolio ab.

Wie Qualcomm am Mittwoch bekannt gab, will sich der Mobilfunk-Spezialist mit einem Zukauf stärken. Atheros Communications habe interessante Technologien anzubieten und verschaffe Qualcomm Zugang zu neuen Kunden, so Qualcomm-CEO Paul Jacobs.

„Wir hatten einen Plan zur organischen Entwicklung, aber das Timing gefiel uns nicht“. So begründete Paul Jacobs von Qualcomm die milliardenschwere Übernahme von Atheros. Nun spare man Zeit für die Entwicklung eigener Technologien und habe die Chance, Marktführer zu bleiben. Außerdem hofft Jacobs, die Atheros-Kunden für Qualkomm-Produkte gewinnen zu können.

Gemeinsam gestärkt

Qualcomm bietet Chip-Technologien und Services für Mobiltelefone und Smartphones. Als Lizenznehmer von ARM liefert Qualcomm die Snapdragon-CPUs, dazu Chipsätze für CDMA, UMTS und weitere Elemente der mobilen Telekommunikation. Außerdem entwickelt Qualcomm eigene Services für den Mobilbereich, zum Beispiel zum Software-Download (Brew) oder für den Fernsehempfang unterwegs (Flo TV).

Atheros dagegen hat seinen Fokus auf WLAN, Bluetooth und GPS. Zudem ist das Unternehmen breiter aufgestellt als Qualcomm. So erzielt Atheros etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes mit Netzwerk-Herstellern, ein gutes Viertel mit Herstellern von Consumer Electronics und den Rest mit IT-Produzenten.

Keine Probleme erwartet

3,1 Milliarden US-Dollar investiert Qualcomm in seinen Zukauf – aus vorhandener Liquidität. 45 Dollar pro Aktie in bar bietet Qualcomm den Atheros-Aktionären. Im September 2010 waren die Papiere nur rund die Hälfte Wert, zum Jahreswechsel standen sie noch bei 36 Dollar. Die Vorstände der beiden Unternehmen sind sich einig, und so hofft man, den Deal im nächsten halben Jahr abschließen zu können.

Atheros Communication soll dann in Qualcomm eingegliedert werden. Der bisherige Chef von Atheros, Craig H. Barratt (nicht zu verwechseln mit dem ehemaligen Intel-Chef Craig R. Barrett), soll dann Leiter der Division Networking and Connectivity werden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2049081 / Übernahmen & Insolvenzen)