Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Paessler forciert Technologiepartnerschaften PRTG-Integration mit Partnerlösungen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Paessler Uptime Alliance fördert die Integration von PRTG Network Monitor mit den IT-Lösungen der Technologiepartner. Durch die ergänzende Funktion beziehungsweise durch spezielle Sensoren könnten gemeinsame Kunden die Ausfallzeiten ihrer kritischen IT-Systeme verringern.

Firmen zum Thema

Die Partner der Uptime Alliance arbeiten daran, gemeinsamen Kunden eine hundertprozentige Verfügbarkeit ihrer Systeme sicherzustellen.
Die Partner der Uptime Alliance arbeiten daran, gemeinsamen Kunden eine hundertprozentige Verfügbarkeit ihrer Systeme sicherzustellen.
(Bild: Paessler)

„Innerhalb unserer Uptime Alliance arbeiten wir mit unseren Partnern zusammen, um gemeinsamen Kunden eine hundertprozentige Verfügbarkeit ihrer Systeme sicherzustellen“, sagt Christian Twardawa, CEO der Paessler AG. „Fallen wichtige Systeme aus, kann das gravierende Folgen haben. Deshalb sollten IT-Teams und Systemadministratoren jederzeit wissen, was in ihrer IT-Infrastruktur passiert. Sie müssen sofort benachrichtigt werden, wenn Probleme auftreten. Dazu bieten wir unseren Partnern eine nahtlose Integration in PRTG und entwickeln zusammen spezifische Sensoren für ihre Lösungen. Zusätzlich stellen wir sofort einsetzbare Sensoren zur Verfügung, die wir in Kooperation mit renommierten IT-Brands entwickelt haben.“

Neben den Vorteilen für Kunden schaffe Paesslers Uptime Alliance neue Geschäftsmöglichkeiten und Synergien. Partner und Organisationen könnten so branchenübergreifend von neuen Lösungen und verbesserten Services profitieren.

Mitglieder der Paessler Uptime Alliance sind bislang:

  • AppSphere: Mit ScriptRunner von AppSphere integriert Paessler eine Lösung zur Skriptautomatisierung in PRTG Network Monitor.
  • Kentix: Die Kombination aus der Kentix-MultiSensor-Technologie und PRTG überwacht kritische Umweltparameter in IT-Räumen und Rechenzentren.
  • MachineShop: Die Integration von Paesslers Monitoringplattform in MachineShop Edge ermöglicht Unternehmen die Kontrolle ihrer Infrastruktur – sowohl IT als auch OT.
  • NetBrain: NetBrain erstellt Dynamic Network Maps als Grundlage für die Netzwerkautomatisierung. Zusammen mit den Analysedaten von PRTG werden individuelle Maps erstellt und Executable Runbooks genutzt.
  • Plixer: Paessler und Plixer bieten eine Komplettlösung, indem sie Flow- und Metadatenanalysen in PRTG einbinden.
  • SonicWall: PRTG bietet verschiedene Möglichkeiten zur Überwachung von SonicWall-Geräten, einschließlich vordefinierter Sensoren, die den allgemeinen Zustand sowie den Datendurchlauf im Auge behalten.
  • UVnetworks: UVexplorer liefert über eine enge Integration mit PRTG zusätzliche Optionen zur Netzwerkerkennung, eine detaillierte Geräteinventur und automatisch erzeugte Network Maps.
  • WatchGuard: WatchGuard bietet verschiedene Network Security Appliances. Mit PRTG können Administratoren WatchGuard-Firewalls überwachen und die Verfügbarkeit ihrer Firebox immer im Blick behalten.
  • Savision: Durch die Integration von PRTG mit Savision iQ können Administratoren eine neue Analyseebene hinzufügen, so die Verfügbarkeiten verbessern und ihre IT-Umgebung und -Systeme auf einem Dashboard visualisieren.
  • Check Point: PRTG bezieht Check-Point-Telemetrien in das Monitoring der Unternehmensinfrastruktur ein. So erhalten Administratoren einen ganzheitlichen Überblick über die Sicherheit des Unternehmensnetzwerks.

(ID:45319524)