Neues Portal „Printer4you“ Printer Care kündigt MPS für den Channel an

Autor: Michael Hase

Über Printer4you stellt Printer-Care-Chef Heino Deubner dem Fachhandel künftig Managed Print Services bereit. Partnern will er so einen einfachen Einstieg ins MPS-Geschäft ermöglichen

Firmen zum Thema

Durch MPS sollen sich die Betriebskosten von Druckgeräten um bis zu 30 Prozent senken lassen.
Durch MPS sollen sich die Betriebskosten von Druckgeräten um bis zu 30 Prozent senken lassen.
(Bild: HP)

„Printer4you“ heißt das Portal für Managed Print Services (MPS), an dem Heino Deubner seit einigen Monaten arbeitet. Den Launch plant der Geschäftsführer des Online-Händlers Printer Care zwar erst für Juni oder Juli. Er stellt aber schon jetzt sein Konzept vor, in dem der Channel künftig eine wesentliche Rolle spielen soll. „Aufgrund eigener Erfahrungen glaube ich, unser MPS-Portal kann Fachhändlern und IT-Dienstleistern erhebliche Mehrwerte bieten“, betont der Brandenburger Unternehmer. Auf der Website von Printer4you können Interessierte bereits ihre Mail-Adresse eintragen, damit sie den Start nicht verpassen.

Printer Care betreibt das Portal unter einer eigenen Marke und getrennt vom Online-Shop, weil sich das Geschäft mit MPS-Verträgen nicht über eine transaktionale E-Commerce-Plattform abwickeln lässt. Dafür ist eine Website mit eigener Logik und spezifischen Applikationen erforderlich, die Deubner mit seinem Team entwickelt hat.

Im Kern sieht das Modell vor, dass Kunden über Printer4you einen Drucker zu einem vergünstigten Preis beziehen und zugleich einen Service-Vertrag eingehen, der die Wartung und die Belieferung mit Verbrauchsmaterial einschließt. Die Laufzeit beträgt mindestens zwölf Monate, kann sich aber auch auf 36 oder 60 Monate erstrecken.

Unterstützung für Partner

An der Stelle kommen die Partner ins Spiel: Das Portal soll Reseller dabei unterstützen, ihre mittelständischen Kunden zu MPS zu beraten, Angebote für sie zu erstellen und Verträge an sie zu vermitteln. Mit Hilfe der Printer4you-Applikation lassen sich einfach Geräte vergleichen, die sich für den spezifischen Bedarf eines Kunden eignen. Verfügbar sind Produkte aller gängigen Hersteller.

Abhängig von mehreren Parametern, wie etwa dem Gerätetyp (Drucker, Multifunktionsgerät) oder der Anzahl der Seiten, die voraussichtlich pro Monat gedruckt werden, stellt das Portal für jedes Modell eine Kostenbetrachtung an. Dabei werden sowohl die Gesamtkosten, die über die Vertragslaufzeit entstehen, als auch die Kosten pro Seite ermittelt, jeweils aufgeschlüsselt nach Aufwand für Hardware, Service und Supplies.

Hat sich der Kunde für ein Modell entschieden, wird das Produkt bei Printer4you registriert. Über das Online-Management können Druckgeräte verwaltet, ihr Betrieb überwacht und Störungen gemeldet werden. Außerdem registriert die Anwendung die Zähler- und Füllstände, sodass Verbrauchsmaterial automatisiert nachbestellt werden kann. Anhand der Daten lässt sich außerdem die Nutzung auswerten.

Was das Portal im Partnerbereich bietet, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Partner werden an allen Verkäufen beteiligt

Einen eigenen Bereich sieht das Portal für Partner vor. Reseller können dort ihre Kunden verwalten, neue Angebote erstellen sowie laufende Verträge und Provisionsabrechnungen einsehen. Vertragspartner der Endkunden ist allerdings Printer4you. „Viele Händler haben sich inzwischen daran gewöhnt, dass sie etwas nicht verkaufen, sondern gegen Provision vermitteln“, ist Deubner überzeugt.

Die Partner erhalten von dem MPS-Spezialisten nicht nur eine einmalige Provision bei Vertragsabschluss, sondern partizipieren auch an jedem einzelnen verkauften Artikel im Rahmen der Laufzeit. Frühzeitig vor deren Ablauf werden sie durch Printer4you informiert, um dem Kunden einen Anschlussvertrag anbieten zu können. Zudem haben Fachhändler, die eigene Techniker beschäftigen, die Möglichkeit, Service-Partner der Brandenburger zu werden.

Bei der Suche nach potenziellen Partnern setzt Deubner weniger auf „Systemhäuser, die schon großes MPS-Knowhow aufgebaut haben“. Vielmehr richtet sich Printer4You vor allem an Fachhändler, deren Kernkompetenz anderswo liegt – zum Beispiel auf UCC, CRM, Cloud oder irgendeinem anderen Feld. „Diese Partner können über unser Portal künftig auch den Druckbedarf ihrer Kunden adressieren, ohne sich in der Tiefe mit der Materie befassen zu müssen.“

(ID:43912510)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter