Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Channel Fokus: Smart Home

Potenziale des vernetzten Heims

| Autor: Ann-Marie Struck

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen. (Bild: apinan - stock.adobe.com)

Wie durch Zauberei wird das Licht gedimmt, der Fernseher eingeschaltet und die Heizung aufgedreht. Doch trotz all dieser Bequemlichkeiten, läuft es beim Smart-Home-Geschäft noch nicht rund, wie das IT-BUSINESS-Panel zeigt.

„Alexa, stelle den Timer auf zehn Minuten und schalte das Radio an!" Was früher noch in Science-Fiction-Filmen gezeigt wurde, ist nun in den eigenen vier Wänden möglich. Denn im smarten Zuhause können Nutzer über Sprachanweisungen Lampen einschalten, die Alarmanlage oder einzelne Elektrogeräte aktivieren. Dabei ist nicht nur die Bedienung der vernetzen Geräte bequem, vielmehr agieren diese „automatisch“, sofern der Nutzer vorab Regeln festgelegt hat. Dann fährt zum Beispiel die Sonnenmarkise bei den ersten Regentropfen automatisch ein. Nichtsdestotrotz lässt der Durchbruch weiter auf sich warten. Auf Endkundenseite liegen die Gründe dafür bei Kosten, Installation sowie der Sicherheit der Produkte. Unter den ITK- und Elektro-Fachhändlern gehen die Meinungen über das Geschäft mit dem smarten Zuhause ebenfalls auseinander. Denn im eigenen Portfolio haben es nur 42 Prozent.

Bei der Frage nach dem „Warum nicht?“, gibt ein Großteil der befragten ITK- und Elektro-Fachhändler an, kein Geschäftspotenzial in diesem Segment zu sehen. Ihrer Meinung nach sei das Thema Smart Home schon durch Retailer und Etailer besetzt. Zudem geben sie an, die Zielgruppe nicht erreichen zu können. Darüber hinaus werden nicht ausgereifte Produkte sowie ein fehlender übergreifender Funkstandard als Hürden genannt. Weitere Stimmen aus dem Channel beklagen das fehlende fachliche Personal, zu viele Insellösungen und die fehlenden verbindlichen Standards.

Interessanterweise sieht die Gegenseite das Geschäft mit dem vernetzten Heim völlig anders. Sowohl Hersteller als auch Distributoren schwören auf den Fachhandel und attestieren ihm hohes Potenzial, im Smart-Home-Geschäft erfolgreich zu sein. Immerhin halten 50 Prozent der befragten Hersteller und Distributoren den ITK-Fachhandel für „wichtig“ für ihr Geschäft, 25 Prozent halten ihn sogar für „sehr wichtig“. Allerdings fahren Distributoren und Hersteller beim Thema Smart Home meist zweigleisig. Und so ist der Elektro-Fachhandel für sie ebenfalls aus dem Geschäft nicht wegzudenken. Denn 37 Prozent beurteilen ihn als „sehr wichtig“. Weitere Ergebnisse des Panels finden Sie über den QR-Code auf Seite 41.

Angebot und Nachfrage

Intelligente Lösungen sind bereits im eigenen Zuhause angekommen und auch der Markt damit boomt. Jedoch landet das Budgets der Endkunden oft nicht beim Fachhändler, sondern es wird die Do-It-Yourself-Lösung bevorzugt. Gibt es damit Probleme, stehen sie oft beim Fachhändler. Und dann ist eine funktionierende Demo-Umgebung hilfreich. Daher stehen für ITK- und Elektro-Fachhändler beim Thema Unterstützung Demogeräte mit 94 Prozent auf Platz eins. Leider bieten diese nur 57 Prozent der Hersteller und Distributoren ihren Partnern an. Hingegen stellen 85 Prozent der befragten Hersteller und Distributoren Marketingunterstützung bereit. Benötigt wird diese jedoch nur von 29 Prozent der Umfrage-Teilnehmer. Auf Platz zwei der Hilfestellung des Handels stehen mit 58 Prozent Best Practices, die auch 75 Prozent der Hersteller und Distributoren zur Verfügung stellen.

Das vernetzte Zuhause

Wo Nachfrage, da Angebot: besonders nachgefragt sind Produkte, die keine Spielereien sind, sondern Komfort oder Sicherheit bieten. Den wichtigsten Platz im Portfolio der Händler nimmt somit eindeutig die Heimvernetzung (ITK- und Elektrofachhandel 94%; Distributoren/Hersteller 57%) ein. Platz zwei auf der Angebotsliste der Händler nehmen Beratung und Kompetenz ein – so sehen das 82 Prozent der befragten ITK- und Elektro-Fachhändler. Und natürlich liegt der Prozentsatz hier bei Herstellern und Distributoren deutlich niedriger, nämlich bei 35 Prozent. Bei diesen liegen wiederum mit 44 Prozent Audio- und Videolösungen auf dem zweiten Platz. Obwohl Smart Home oft mit Sprachassistenten assoziiert wird, sind selbige bei keinem der befragten Herstellern und Distributoren im Portfolio. Dafür haben sie 52 Prozent der an der Umfrage teilgenommenen Fachhändler im Angebot.

Bequemlichkeit versus Sicherheit

Wodurch zeichnet sich Smart Home aus? Bei dieser Frage sind sich alle Channel-Akteure einig: Komfort. Das Radio kann bequem per Sprachaufruf gestartet werden, die Heizung stellt automatisch die Temperatur ein und der Backofen kann schon beim Verlassen des Büros vorgewärmt werden. Auf den zweiten und dritten Plätzen folgen dann Energie-Effizienz und Sicherheit. Denn eine Alarmierung wegen eines geöffneten Fensters kann nicht nur Heizkosten senken, sondern auch vor Einbrechern schützen.

Smartes Heim, Glück allein?

Channel Fokus: Smart Home

Smartes Heim, Glück allein?

26.08.19 - Fantasiegebilde, Werbeversprechen oder bald Massenmarkt? Das smarte Zuhause hält zugleich Nutzer wie ITK-Fachhändler in Atem. Während die einen aufgrund von Abhörskandalen zurückschrecken, werden die anderen durch technologische Hürden gehemmt. lesen

Mehr als nur Technikspielerei

Channel Fokus: Smart Home

Mehr als nur Technikspielerei

26.08.19 - Der Durchbruch im Smart-Home-Markt lässt auf sich warten. Der Grund liegt dem Bitkom zufolge vor allem im fehlenden gesellschaftlichen Verständnis. Um Umsatz zu generieren, muss der ITK-Fachhandel nun seine Beratungskompetenz ausspielen. lesen

Komfort oder Privatsphäre

Channel Fokus: Smart Home

Komfort oder Privatsphäre

27.08.19 - Im smarten Eigenheim lässt es sich dank vernetzter Technik sowie Sprachassistenten komfortabel leben. Doch in Sachen Sicherheit drängt sich aktuell mehr denn je die Frage auf: Komfort oder Privatsphäre? Denn beides zugleich ist derzeit nicht möglich. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46060698 / Smart Home)