IP-Telefonie- und Kommunikationslösungen Portfolios von Mitel und Inter-Tel werden zusammengelegt

Redakteur: Heidi Schuster

Durch die Übernahme von Inter-Tel erweiterte Mitel sein Portfolio und konzentriert sich stärker auf SMB-Unternehmen. Das Portfolio wird mit maßgeschneiderte Lösungen an die neue Zielgruppe angepasst.

Firmen zum Thema

Mitel bietet IP-Telefone und IP-Lösungen für SMBs.
Mitel bietet IP-Telefone und IP-Lösungen für SMBs.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mitel bietet integrierte Telefonanlagen für Kleinst- und Kleinunternehmen sowie für mittelständische Unternehmen (SMB) an. »Durch die Zusammenlegung der Portfolios von Mitel und der übernommenen Inter-Tel konnten wir unser umfangreiches Angebot an mit zahlreichen Funktionen ausgestatteten, kosteneffektiven Lösungen nochmals erweitern«, erklärt Doug Michaelides, Vice President Global Marketing bei Mitel.

Mit der früheren Inter-Tel-Kommunikationsplattform bietet Mitel individuell gestaltete Lösungen an, die seit der Übernahme von Inter-Tel im August vorigen Jahres unter dem Namen Mitel vertrieben wird. Beispielsweise die Netzwerkkommunikationssysteme Mitel 100 für mehr als fünf Benutzer, Mitel 3000 für mehr als 50 Nutzer und Mitel 5000, wenn mehr als 250 Anwender integriert werden. Mit der Mitel 3300 ICP (IP Communicatons Platform) lassen sich Organisationen mit bis zu 65.000 Benutzern anbinden.

Die Mitel-Applications-Suite 1.1 ist eine IP-basierte Kommunikationsanwendung für SMBs. Geschäftskritische Anwendungen, wie Audio- und Web-Conferencing und Messaging, werden über einen Server abgebildet. Vorintegrierte Pakete vereinfachen dabei die Inbetriebnahme und Aktualisierung. Die Applications Suite ist momentan nur für die Mitel 3300 ICP erhältlich, ab August 2008 wird sie auch für Mitel 5000 zur Verfügung stehen.

(ID:2014159)