Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

„Playlists“ aus zu testenden Datentypen Portable Testlösung für Netzwerke und Anwendungen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Netzwerktestsystem Spirent Axon ist für die Implementierung in Tablets wie iPads konzipiert und deckt laut Hersteller das gesamte Leistungsspektrum für die Validierung von Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit ab.

Firmen zum Thema

Die Testplattform Spirent Axon für Netzwerke und Applikationen soll zuverlässiges und kostengünstiges Testen an jedem Einsatzort ermöglichen.
Die Testplattform Spirent Axon für Netzwerke und Applikationen soll zuverlässiges und kostengünstiges Testen an jedem Einsatzort ermöglichen.
(Bild: Spirent)

Mit dem Spirent Axon sollen IT-Teams Tests auf Basis realistischer Traffic-Szenarien für das Benchmarking und die Validierung von Anwendungen sowie der Netzwerkinfrastruktur in Minuten aufsetzen und etwa beim Roll-out neuer Services wie VoIP, Video Conferencing oder E-Mail-Upgrades Engpässe, inkorrekte Konfigurationen oder Leistungsprobleme vor der Installation beheben können.

Spirent zufolge ist das Testen so einfach wie die Nutzung eines MP3-Players. Aus der vorhandenen Testbibliothek könne ein Testformular ausgewählt werden, anschließend werde eine „Playlist“ aus den zu testenden Datentypen erstellt. In Sekunden würde ein Ergebnisbericht geliefert.

Das Gerät bietet maßgeschneiderte Testfälle wie End-to-End, Site-to-Site, Enterprise- und Web-App oder Quality-of-Service-Testing (QoS) auf einer portablen Plattform in der Größe einer Rack-Unit. Das Gerät könne von jedem webfähigen Gerät wie iPads oder anderen Tablets aus kontrolliert werden.

(ID:37798210)