Suchen

AMD bringt Radeon-RX-500-Serie Polaris aufpoliert

Autor: Klaus Länger

AMD bringt eine zweite Generation der Mittelklasse-GPU Polaris auf den Markt. Die Karten mit den neuen GPUs lösen die RX-400-Generation ab und tragen die Bezeichnung Radeon RX 580, RX 570 und RX 560. Durch Verbesserungen beim 14-Nanometer-FinFET-Herstellungsprozess liefern sie höhere Taktraten als die erste Polaris-Generation, sollen dabei aber gleichzeitig sparsamer sein.

Firmen zum Thema

Auch besonders hoch getaktete Custom-Karten mit AMD Radeon RX 580 sind bereits im Handel.
Auch besonders hoch getaktete Custom-Karten mit AMD Radeon RX 580 sind bereits im Handel.
(Bild: MSI, Saphhire)

Der schnelle Polaris-Chip auf den RX-580-Karten arbeitet mit 36 Compute-Units und acht GB GRRD5 als Grafikspeicher. Darunter rangieren RX 570 mit 32 Compute-Units und die für E-Sports bestimmten RX-560-Karten mit 16 Compute-Units. Beide Modelle unterstützen vier GB GDDR5. Neu ist die als Multimedia-Karte gedachte RX 550 mit nur acht Compute-Units und zwei GB GDDR5. Sie kann ihren Energiebedarf komplett über den PCIe-Steckplatz decken und kostet knapp 100 Euro.

Custom-Karten bereits auf dem Markt

Etliche Boardpartner bringen bereits RX-500-Karten mit Custom-Design, eigenen Kühllösungen und meist auch höheren Taktfrequenzen auf den Markt. Eine davon ist die MSI Radeon RX 580 GAMING X+ 8G. Sie ist das Radeon-500-Topmodell von MSI und soll 315 Euro (UVP) kosten. Sie wird mit einer Werksübertaktung auf 1.441 MHz im Boost-Modus ausgeliefert. Die mit einem 120-mm-Doppellüfter ausgerüstete Karte belegt 2,5 Slots. Im 2D-Modus und beim Casual-Gaming wird sie komplett passiv gekühlt. Für die zusätzliche Stromversorgung sind gleich zwei 8-Pin-Anschlüsse vorgesehen.

Bildergalerie

Sapphire bringt mit Nitro und Pulse zwei Serien von übertakteten RX-500-Karten in den Handel. Dabei sollen die Nitro-Modelle dank handverlesener Chips besonders hohe Taktraten erreichen. Der Hersteller verspricht für die Nitro+ Radeon RX 580 Limited Edition eine Boost-Frequenz von bis zu 1.450 MHz. Gekühlt wird die Karte durch zwei 95-mm-Lüfter. Die schwarzen Standard-Lüfter können durch transparente Exemplare mit blauer LED-Beleuchtung ersetzt werden, die zum Lieferumfang der Karte gehören. Der Preis liegt ebenfalls bei 315 Euro (UVP).

(ID:44646490)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur