Suchen

CES 2017 Plextors SSD-Trio in Las Vegas

Autor: Klaus Länger

Auf der CES zeigt Plextor eine neue Generation von SSDs mit 3D-NAND als Speichermedium. Zusätzlich präsentieren die Taiwaner die Einsteiger-PCIe-SSD M8Se und das schlanke externe Laufwerk EX 1, das nun in den Handel kommen soll.

Firmen zum Thema

Plextor präsentiert auf der CES ein SSD-Trio bestehend aus 3D-NAND-SSDs, einer PCIe-Karte mit NVMe-Interface und einem schlanken externen Laufwerk mit USB-C-Schnittstelle.
Plextor präsentiert auf der CES ein SSD-Trio bestehend aus 3D-NAND-SSDs, einer PCIe-Karte mit NVMe-Interface und einem schlanken externen Laufwerk mit USB-C-Schnittstelle.
(Bild: Plextor)

Früher war der japanische Hersteller Plextor vor allem für hochwertige CD- und DVD-Brenner bekannt. Heute gehört die Marke zum taiwanischen Lite-On-Konzern und ist dort für SSDs zuständig.

Auf der CES in Las Vegas zeigt der Hersteller seine ersten SSDs mit 3D-NAND als Speichermedium, die den Laufwerken eine höhere Leistung und längere Lebensdauer bescheren sollen. Die Laufwerke werden mit einem Softwarepaket, bestehend aus dem Cache-Programm Plexturbo, der Kompressionssoftware Plexcompressor und dem Verschlüsselungstool Plexvault auf den Markt kommen. Angaben zu Formfaktoren, Kapazitäten und technischen Daten macht Plextor bislang nicht.

Neben der M8Pe bringt Plextor eine weitere Serie von SSDs mit PCI-Express-Interface auf den Markt. Die M8Se soll sich laut Hersteller mit einem günstigeren Preis an Einsteiger und PC-Spieler richten. Angaben zu den technischen Daten gibt es noch nicht, nur ein neu gestalteter Kühlkörper wird erwähnt.

Schlanke externe SSD

Besonders schlank macht sich die externe SSD EX1 mit einem Gewicht von nur 30 Gramm. Das Laufwerk wird über USB-C mit dem Rechner oder Android-Smartphone verbunden. Es soll Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 550 MB/s liefern und mit einer Kapazität von 128, 256 oder 512 GB auf den Markt kommen.

(ID:44444900)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur