Gesponsert

Sensibilisierung und Informationen schützen vor Gefahren Phishing: So erkennen Sie Angriffsversuche

Kennen Sie den Unterschied zwischen Spear-Phishing, Clone-Phishing und Whaling? Mit diesem Merkblatt von Datto erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Phishing-Varianten und wie Sie Unternehmen davor schützen können.

Gesponsert von

Mit den Lösungen von Datto können MSPs ihre Kunden vor Cyberangriffen schützen.
Mit den Lösungen von Datto können MSPs ihre Kunden vor Cyberangriffen schützen.
(Bild: Datto)

Unternehmen aller Größen und in allen Branchen werden immer häufiger zum Ziel von Cyberangriffen. Und die Taktiken der Cyberangreifer entwickeln sich auch beim Phishing immer weiter und dringen immer weiter vor. Im Ransomware Report von Datto berichten 60 % der MSPs von Angriffen auf KMU und 92 % gehen von einem weiteren Anstieg der Angriffe aus. Ein Treiber dieser Entwicklung ist die zunehmende Verlagerung der Assets von Unternehmen in Remote- und Cloud-Umgebungen. Diese Entwicklung hat viele Vorteile für Unternehmen, doch sie führt auch zu einer gesteigerten Anzahl an Angriffsvektoren.

Cyberkriminelle, die an Assets von Unternehmen gelangen wollen, versuchen meist, menschliche Fehler auszunutzen. Die im Ransomware Report meistgenannte Ursache für Angriffe sind Phishing-E-Mails. Diese können nur erfolgreich sein, wenn Mitarbeitende eine Phishing-E-Mail nicht als solche erkennen und persönliche Daten angeben oder auf einen schädlichen Link klicken.

Aus diesem Grund ist die Schulung der Mitarbeitenden ein wichtiger Schritt, um sich vor Angriffen zu schützen. Unterlagen wie das Merkblatt von Datto zu Phishing-Angriffen sensibilisieren für die Gefahren und verringern damit die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Cyberattacke.

Lesen Sie mehr im Whitepaper: Wie man Phishing-Angriffe erkennt und Unternehmen davor schützt

Förderung von Cyber-Resilienz zur optimalen Bekämpfung von Angriffen

Der beste Schutz der Unternehmen und ihrer digitalen Assets ist die Förderung von Cyber-Resilienz. Während Security-Ansätze hauptsächlich das Ziel verfolgen, das Durchdringen der Cyberangreifer mit vor allem technischen Mitteln zu verhindern, befasst sich das Konzept der Cyber-Resilienz mit den Fragen, wie man die Abwehrkräfte eines Unternehmens dauerhaft stärken kann und was vor, während und nach einer erfolgreichen Attacke passieren muss, um den Schaden möglichst gering zu halten und sich schnell davon zu erholen.

Es ist ein Ansatz, der effektive Cyber-Security, Business Continuity und Incident Response kombiniert und der Kompetenzen in fünf Bereichen erfordert: Identifizierung, Schutz, Erkennung, Reaktion und Wiederherstellung. Diese Kompetenzen kann man nur durch das optimale Zusammenspiel von Personen, Prozessen und Technologien aufbauen.

Neue Technologien sorgen für mehr Sicherheit auf allen Ebenen

Datto steht seinen Partnern bei der Stärkung der Cyber-Resilienz auf allen Ebenen zur Seite. Um MSPs im Bereich der Technologien optimal auszustatten, hat das Unternehmen mit Datto SaaS Defense sein umfangreiches Lösungsportfolio erneut erweitert. Die fortschrittliche Lösung ermöglicht es Unternehmen, proaktiv bösartige Malware, Phishing- und BEC-Angriffe, die auf Microsoft 365, OneDrive, Sharepoint und Teams abzielen, zu erkennen und zu verhindern. Diese Sicherheitslösung lässt sich nahtlos mit Datto SaaS Protection, der innovativen Backup-Lösung für SaaS-Anwendungen, integrieren. Damit haben MSPs die volle Kontrolle, wenn es um den Schutz der SaaS-Daten ihrer Kunden geht.

(ID:47948460)