PC-Verkaufszahlen in Deutschland und Europa im dritten Quartal PC-Markt wächst, doch FSC verliert stark

Redakteur: Heidi Schuster

Gartner macht Netbooks dafür verantwortlich, dass der PC-Markt ein deutliches Wachstum von 24,8 Prozent in Deutschland verzeichnen kann. Acer verdrängt mit seinem Netbook-Angebot erstmals HP von Platz eins. Fujitsu Siemens Computers verliert dagegen deutlich.

Anbieter zum Thema

Laut dem IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner, stiegen die PC-Absatzzahlen im dritten Quartal in Deutschland um 24,8 Prozent und in Westeuropa um 24,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit wurden rund 17,2 Millionen PCs in Westeuropa verkauft, in Deutschland waren es 3,35 Millionen. Canalys beziffert das Wachstum um 27,1 Prozent im Raum EMEA.

Hauptgrund für diese zweistellige Wachstumsrate sind laut Gartner die starken Verkaufzahlen von mobilen PCs, die einen Marktanteil von 63 Prozent ausmachen. »Nach unseren Schätzungen sind 17 Prozent aller ausgelieferten mobilen PCs Mini-Notebooks. Aber auch ohne diese günstige Variante verzeichnete der Laptop-Markt im dritten Quartal noch immer ein Wachstum von 13 Prozent«, fügt Meike Escherich hinzu, Principal Analyst bei Gartner.

Mit diesem Verkaufsschlager gelang es Acer im dritten Quartal 2008 auf den ersten Platz zu rücken, da mehr als die Hälfte der verkauften Netbooks Acer zuzusprechen sind. Das Unternehmen kann so ein Plus von 92 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal in Deutschland verzeichnen.

Hewlett-Packards (HP) Verkaufszahlen gingen um 24,3 Prozent nach oben. Das Unternehmen ist damit auf Rang zwei, auch Dell und Medion mit Platz vier und fünf können Gartner zufolge ein Plus verzeichnen. Fujitsu Siemens Computers (FSC) muss dagegen ein Minus von 14,5 Prozent hinnehmen, hält sich aber trotzdem auf Rang drei.

Europäische Wachstumszahlen

In Westeuropa führt ebenfalls Acer die Top Fünf an, mit einer Wachstumsrate von 64,3 Prozent, gefolgt von HP mit 12,1 Prozent. Rang drei, vier und fünf belegen Dell mit 10,7 Prozent, Asus verzeichnet 195,5 Prozent und Toshiba 23 Prozent Wachstum.

Canalys verzeichnet ähnliche Zahlen und die gleiche Top Fünf für die EMEA-Region. Hier hat Acer 62,4 Prozent Zuwachs, HP 20,9 Prozent, Dell 12,7 Prozent. Asus kann bei Canalys mit 150,4 Prozent auftrumpfen und Toshiba wartet mit 8,2 Prozent auf.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2017805)