Aktueller Channel Fokus:

Output Management

Gartner zu weltweiten Verkaufszahlen

PC-Markt schafft den Aufschwung nicht

| Autor: Heidemarie Schuster

Im Zuge der Marktkonsolidierung verbuchten die vier führenden PC-Anbieter im Jahr 2017 64 Prozent der Verkaufszahlen für sich.
Im Zuge der Marktkonsolidierung verbuchten die vier führenden PC-Anbieter im Jahr 2017 64 Prozent der Verkaufszahlen für sich. (Bild: Pixabay)

Auch das Weihnachtsgeschäft konnte dem weltweiten PC-Markt im vierten Quartal 2017 nicht den nötigen Schwung geben, um positive Zahlen zu schreiben, es bleibt ein Minus von zwei Prozent. Insgesamt gingen die Verkaufszahlen 2017 um 2,8 Prozent zurück.

Laut den vorläufigen Ergebnissen des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner wurden im vierten Quartal 2017 weltweit 71,6 Millionen PCs verkauft, dies bedeutet einen Rückgang um zwei Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016. Im gesamten letzten Jahr wurden 262,5 Millionen Geräte verkauft, was einem Rückgang von 2,8 Prozent gegenüber 2016 entspricht. Damit war es das 13. Quartal in Folge mit rückläufigen weltweiten PC-Verkaufszahlen sowie das sechste Jahr mit jährlichen Rückgängen. Die Gartner-Analysten betonen jedoch, dass man trotzdem optimistisch bleiben könne.

„Im vierten Quartal 2017 kam es in Asien, Japan und Lateinamerika zu einem Anstieg der PC-Verkäufe. In EMEA war nur ein moderater Verkaufsrückgang zu verzeichnen“, betont Mikako Kitagawa, Principal Analyst bei Gartner. „Der US-Markt verzeichnete jedoch einen starken Rückgang, der die insgesamt positiven Ergebnisse in anderen Regionen überschattet.“

Weltweites Hersteller-Ranking Q4/2017

Weltweiter Spitzenreiter der PC-Hersteller im vierten Quartal 2017 ist HP Inc. mit rund 16,1 Millionen verkauften PCs und einem Marktanteil von 22,5 Prozent. Damit verzeichnet der Hersteller ein Wachstum von 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Lenovo musste im vergangenen Quartal Einbußen in Höhe von 0,7 Prozent im Quartalsvergleich hinnehmen und belegt mit 22 Prozent Marktanteil und rund 15,7 Millionen Geräten den zweiten Platz. Dell konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 10,8 Millionen PCs ausliefern (15,2 Prozent Marktanteil, 0,7 Prozent Wachstum).

Apple hat rund 1,4 Prozent mehr PCs verkauft und damit schätzungsweise rund 5,4 Millionen Geräte ausgeliefert (7,6 Prozent Marktanteil). Asus musste mit 11,3 Prozent Verlusten kämpfen (6,6 Prozent Marktanteil, rund 4,7 Millionen ausgelieferte PCs). Acer verlor um 4,5 Prozent und lieferte insgesamt rund 4,7 Millionen PCs aus (6,6 Prozent Marktanteil).

„Andere PC-Hersteller“ verkauften im vierten Quartal 2017 rund 14 Millionen Einheiten. Dies entspricht einem Marktanteil von 19,6 Prozent und einem Rückgang von 10,3 Prozent im Vorjahresquartalsvergleich.

Weltweites Hersteller-Ranking 2017

Weltweiter Spitzenreiter der PC-Hersteller ist 2017 HP Inc. mit 55,2 Millionen verkauften PCs und einem Marktanteil von 21 Prozent. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr beträgt 4,6 Prozent.

Lenovo belegt mit 54,7 Millionen verkauften Einheiten, 20,8 Prozent Marktanteil und einem Verkaufsrückgang von 2,2 Prozent den zweiten Platz. Dell hat den Schätzungen von Gartner zufolge mit 39,9 Millionen Geräten 15,2 Prozent Marktanteil erzielen können und wuchs damit um 1,1 Prozent.

Apple hat 2017 schätzungsweise 4,1 Prozent mehr PCs verkauft als im Vorjahr, was einem Marktanteil von 7,4 Prozent und 19,3 Millionen PCs entspricht. Asus hat 12,3 Prozent weniger PCs verkauft und erreicht damit einen Marktanteil von 6,8 Prozent bei 18 Millionen ausgelieferten Geräten. Die Acer Group verzeichnete ein Minus von 6,5 Prozent und erreicht damit einen Marktanteil von 6,5 Prozent in Westeuropa (17,1 Millionen PC-Auslieferungen).

„Andere PC-Hersteller“ verkauften weltweit 2017 rund 58,4 Millionen Einheiten. Dies entspricht einem Marktanteil von 22,3 Prozent und einem Rückgang von 9,7 Prozent im Vorjahresvergleich.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45088470 / Marktforschung)