Suchen

Kennelly geht in den Ruhestand Paul Mountford wird neuer CEO bei Riverbed

Autor: Sarah Nollau

Jerry M. Kennelly verabschiedet sich in den Ruhestand. Die Position des CEO bei Riverbed übernimmt ab sofort Paul Mountford. Er war bereits an der Umsetzung der mehrjährigen Digital-Performance-Strategie bei Riverbed beteiligt.

Firmen zum Thema

Paul Mountford ist seit vier Jahren im Unternehmen tätig.
Paul Mountford ist seit vier Jahren im Unternehmen tätig.
(Bild: Riverbed)

Jerry M. Kennelly, Mitgründer und CEO von Riverbed, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger steht bereits fest. Paul Montford ist nun neuer CEO. Er kam vor vier Jahren als Senior Vice President und Chief Sales Officer zu Riverbed. Zu dieser Zeit war er verantwortlich für weltweite Sales sowie das Partnerprogramm. Damit war er ebenfalls an der Umsetzung von Riverbeds mehrjähriger Digital-Performance-Strategie beteiligt. Darunter zählten strategische Akquisitionen sowie Cloud-basierte Features und die Integration verschiedener Lösungen.

Vor seiner Zeit bei Riverbed war Paul Mountford als CEO bei Sentillian tätig, einem Web-Intelligence-Startup aus New York. Eine weitere Station war Cisco, wo er 16 Jahre in verschiedenen Senior-Führungspositionen tätig war. Mountford wurde nach einer internen und externen Ausschreibung des Riverbed-Vorstands mit sofortiger Wirkung zum CEO ernannt. Jerry M. Kennelly nimmt ab April eine beratende Rolle im Unternehmen ein, um die Phase des Führungswechsels zu unterstützen.

(ID:45230995)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin