ITC Channel Index von GfK und IT-BUSINESS

ITK-Umsätze: Die Kassen klingeln leiser

14.02.12 | Autor / Redakteur: Martina Sedlmaier und Dr. Rudolf Aunkofer / Katrin Hofmann

Mit PC-Lösungen für Grafik, Sound und Film lässt sich guter Umsatz machen. (© Kirill Kedrinski – Fotolia.com)
Mit PC-Lösungen für Grafik, Sound und Film lässt sich guter Umsatz machen. (© Kirill Kedrinski – Fotolia.com)

Die positive Entwicklung der ITK-Einnahmen ebbte Ende des vergangenen Jahres erstmals seit langem ab. Ursächlich dafür waren unter anderem die abflachende B2B-Replacement-Welle und die Zurückhaltung der privaten Käufer.

Der ITC Channel Index der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und IT-BUSINESS entwickelte sich im November 2011 erstmals seit 25 Monaten mit minus zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat negativ. Dabei stieg die B2B- beziehungsweise Reseller-Nachfrage weiterhin um ein Prozent, während das B2C- beziehungsweise Retail-Geschäft mit einem Minus von fünf Prozent im Jahresvergleich deutlich verhaltener abschloss. Im kumulierten Jahreszeitraum von Januar bis November 2011 jedoch wuchs der ITK-Umsatz um acht Prozent.

ITC Channel Index im Monat November 2011:Im Jahresvergleich ist der ITK-Fachhandelsumsatz insgesamt leicht nach unten gegangen.

B2C: Sortimentpolitik zählt

Im Retail-Markt sind aktuell zwei Effekte zu beobachten: Erstens zeichnen sich die seit längerem erwarteten Sättigungseffekte nun deutlich über fast alle IT-Kategorien ab. Zweitens führt die teilweise verhaltene Nachfrage zu weiteren Preiszugeständnissen. Beides in Summe erklärt die Entwicklung. Diese wird die ITK-Branche auch im Jahr 2012 begleiten. Aufgrund mangelnder Innovationen und hohem Ausstattungsniveau wird die private Nachfrage weitaus mehr selektiv sein und sich auf einzelne Produkt-Segmente fokussieren. Preiszugeständnisse werden nur einen sehr geringen Beitrag dazu leisten können, den Markt zu stimulieren. Die richtige Zusammenstellung des Sortiments wird damit ein zentrales Positionierungselement für erfolgreiches Retailing sein.

Stabiler B2B-Markt

Die B2B-Nachfrage dagegen stabilisiert sich weiterhin auf hohem Niveau. Der SMB-Markt wuchs im November wie auch in den vergangenen Monaten weiter einstellig. Allerdings war die Enterprise-Nachfrage erstmals seit 27 Monaten mit minus einem Prozent negativ.

Das ausgehende Jahr 2011 und das Jahr 2012 werden von folgender Marktsituation geprägt sein: Zwar zeichnen Wirtschafts- und Konsum-Indikatoren aktuell ein positives Bild, die Frage wird aber sein, ob sich dieses auch in der ITK-Nachfrage widerspiegelt. Das über eine Reihe von Quartalen positive Wachstum wird sich nur noch bedingt steigern lassen. Innova­tionen beziehungsweise praktikable Produkt-Lösungen werden mehr denn je erforderlich sein, um Wachstum zu generieren. Überall wo dies nicht der Fall ist, wird es stagnierende oder rückläufige Entwicklungen geben. Aktuell ist davon auszugehen, dass bei positiver Konjunkturlage 2012 mit einstelligem Wachstum zu rechnen ist.

Mehr über die Technik-Trends erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31295090) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Marktforschung abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Willkommen in dieser Partnerzone

Liebe Besucher,

der ITC-Channel Index zeigt jeden Monat, in welchen Produktsegmenten die Umsätze gerade in die Höhe schnellen und wo es derzeit Nachholbedarf gibt.
In dieser Partnerzone haben wir die Entwicklungen seit Ende 2006 für Sie zusammengefasst, um Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Trends der Branche zu bieten.

Ihr Harry Jacob,
Redaktionsleiter IT-BUSINESS.de
ITC Channel Index
Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und IT-BUSINESS geben gemeinsam den ITC Channel Index heraus.

Seit März 2004 misst der Index an 3.500 Verkaufspunkten die Umsatzentwicklung kooperierender ITK-Fachhändler in Deutschland. Ihre ERP-Systeme garantieren eine authentische Abbildung. Berücksichtigt werden die Absätze im Consumer-, SMB- und Enterprise-Segment.