IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Mehr Service, mehr Level, mehr Rabatte

Partnerprogramme von Barracuda, Novastor und Veeam

| Redakteur: Wilfried Platten

Die Hersteller-Aktivitäten rund um die Partnerprogramme treiben bunte Blüten.
Die Hersteller-Aktivitäten rund um die Partnerprogramme treiben bunte Blüten. (Bild: © doris oberfrank-list - Fotolia)

Überarbeitete Partnerprogramme sprießen aus den Channel-Abteilungen der Hersteller wie Krokusse aus den Frühlingswiesen. Barracuda gießt großzügig, Novastar sorgt für Dünger beim ValueCreate-Programm und Veeam zählt VMs.

Gehen wir alphabetisch vor: Das Channel-Programm von Barracuda erhält verbesserte Konditionen, mehr Produkte, einen zusätzlichen Level und Unterstützung für Managed Services Partner. Die Level-Hierarchie wird auf vier Stufen ausgedehnt: Premier, Preferred, Authorized und Registered. Mit der Umstellung werden auch die Bedingungen für Umsatz und Training pro Stufe angepasst. Zudem erhalten Partner, die sich auf Managed Services fokussieren, einen eigenen Status und werden intensiver betreut. Bei den Produkten für den Eigenbedarf und Testgeräte (NFR) gibt es verbesserten Rabatt. Zudem wurde die Bestellgrenze für NFR-Geräte angehoben.

Backup, die 17.

Passend zur anstehenden neuen Version 17 von NovaBackup hat NovaStor sein Partnerprogramm ValueCreate überarbeitet. Es bleibt in seinen Grundzügen mit den drei Partnerstufen Authorized, Certified und Premium bestehen. Neuerungen gibt es insbesondere für die Partner der beiden letzten Stufen. Sie erhalten unter anderem kostenfreie NFR-Lizenzen für ein ganzes Jahr und finanzielle Marketing-Unterstützung. Zudem können sie Inhouse-Schulungen ordern sowie den Telefon-Support und eine Notfall-Hotline nutzen. Die Aktualisierung des Partnerprogramms für Server-Backup tritt zum Launch von NovaBackup 17 Ende April in Kraft.

Noch mehr Level

Die Anpassung des EMEA-ProPartner-Programms von Veeam erfolgt über eine geänderte Struktur des Veeam-Cloud-Provider-Programms (VCP) und einen Re-Launch des Veeam-Certified-Engineer-Programms (VMCE). Aktuell sind 3.400 Partner in EMEA als Veeam-Cloud-Provider registriert. Der Partner-Level hängt künftig von der Anzahl der virtuellen Maschinen (VMs) ab, die beim Kunden von Veeam gesichert oder verwaltet werden. Platinum, Gold oder Silver Level erfordern vom VCP-Partner, dass er eine bestimmte Mindestanzahl an VMs mit einer bezahlten Edition eines Veeam-Produktes sichert oder verwaltet. Als neuer Partner-Level wurde „Registered“ hinzugefügt. Zu den Änderungen bei Trainings und Ressourcen zählen neben dem Re-Launch des Veeam-Certified-Engineer-Programms (VMCE) eine Service-Provider-Suche als Online-Verzeichnis sowie zusätzliche Tools für Partner mit Enterprise-Fokus. Dazu kommt ein verbessertes Programm zur Projektregistrierung.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43305857 / Fachhandelsprogramme)