Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2017

Partner sollten Knowhow aufbauen

| Autor: Sylvia Lösel

Thomas Lippert, Mobile Security Experte bei Sophos
Thomas Lippert, Mobile Security Experte bei Sophos (Bild: Sophos)

Sophos ist Premium-Partner des ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2017. Dort will man sowohl Kunden die eigene Lösung vorstellen, als auch bei Partnern Wissen zu mobilen Plattformen aufbauen, erläutert Thomas Lippert, Mobile Security Experte beim Anbieter.

ITB: Wie kann man beim Thema Enterprise Mobility Bedenken zerstreuen?

Lippert: Firmen haben hier teilweise noch Bedenken hinsichtlich der Datenhoheit; vor allem bei BYOD. Eine Separierung der Firmen- von den persönlichen Daten, beispielsweise mittels einer Containerlösung, und das in Kombination mit AV, ist hier sicherlich ein sehr guter Ansatz um diese Thematik in den Griff zu bekommen. Die Firmendaten sind klar getrennt und können jederzeit vom Gerät entfernt werden, ohne dass der Benutzer mit seinen privaten Daten davon betroffen ist

ITB: Mit welchen Argumenten punktet Sophos Mobile bei Kunden?

Lippert: Sophos Mobile ist die optimale Enterprise Mobility Management (EMM)-Lösung für alle Unternehmen, die mobile Geräte einfacher und zeitsparender verwalten und schützen möchten. Mit branchenführendem Datenschutz, umfassender Sicherheit und flexiblen Verwaltungsmöglichkeiten ist Sophos Mobile die ideale Lösung für mobiles Arbeiten in Unternehmen. Zu den Vorteilen zählen die Verwaltung von iOS-, Android- und Windows-Mobile-Geräten, die Wahl zwischen einer gehosteten Installation mit Sophos Central oder einer lokalen Installation sowie Sophos Container für E-Mails, Dokumente und Web-Inhalte.

ITB: Ist auf Channelseite ein spezieller Wissensaufbau notwendig?

Lippert: Die mobilen Plattformen unterscheiden sich von traditionellen Lösungen; von daher ist der Aufbau von dediziertem Wissen in diesem Bereich unerlässlich. Dies gilt speziell, da die Betriebssysteme der Mobiltelefone anderen Konzepten folgen, als man sie klassisch vom PC gewohnt ist. Allerdings sehen wir auch klar, dass sowohl Microsoft als auch Apple bei der Verwaltung ihrer PC-Betriebssysteme mehr und mehr den Ansatz folgen, der sich bei den Mobiltelefonen bewährt hat. Ein Partner kommt in Zukunft gar nicht daran vorbei, dieses Knowhow aufzubauen.

Partner sollten Knowhow aufbauen Enterprise Mobility Summit 2017

Mehr Informationen zum ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT 2017

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44838993 / Summits & Exclusives)