Suchen

Roadshow IT-Sicherheit Panda lädt zum Security Breakfast

Autor: Ira Zahorsky

Am 24. Februar 2017 bricht Panda Security zu einer Roadshow auf. An fünf Orten will der Security-Experte IT-Managern zeigen, dass vollständiger IT-Schutz möglich und bezahlbar ist.

Firmen zum Thema

Im Rahmen eines Frühstücks informiert Panda zum Thema „Schutz vor Cyber-Kriminalität“.
Im Rahmen eines Frühstücks informiert Panda zum Thema „Schutz vor Cyber-Kriminalität“.
(Bild: Panda Security)

In Stuttgart findet am 24. Februar das erste Security Breakfast von Panda statt. IT-Manager großer und mittelständischer Unternehmen können sich hier und an vier weiteren Veranstaltungsorten über den Schutz vor Cyber-Kriminalität informieren.

Fernando Aranda, Senior IT-Sicherheitsmanager beim IT-Service-Anbieter Indra – wird über den IT-Schutz in kritischen Infrastrukturen berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. IT-Sicherheitsexperten von Panda Security aus dem spanischen Headquarter sowie der deutschen Niederlassung präsentieren zudem die Cyber-Abwehrtechnologie Adaptive Defense, die seit ihrer Einführung vor zwei Jahren die IT-Infrastruktur seiner Anwender nachweislich zu 100 Prozent abgesichert und jeden Malware-Angriff, egal ob von außen oder durch Insider, verhindert haben soll.

„Mit unserer Security-Breakfast-Reihe wollen wir IT-Führungskräften aus allen Industrie- und Wirtschaftsbranchen anhand von sehr konkreten Beispielen Impulse und Ideen für einen besseren IT-Schutz liefern“, so Jan Lindner, Geschäftsführer bei Panda Security Deutschland.

Anmeldung und Veranstaltungsorte

Für Interessenten aus dem Stuttgarter Raum gilt der 22. Februar als Anmeldeschluss.

Weitere Stopps der Roadshow sind:

  • 31.03.2017, Düsseldorf
  • 28.04.2017, München
  • 07.04.2017, Berlin
  • 23.06.2017, Frankfurt

(ID:44537379)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS