Aufnehmen einfach gemacht Panasonic präsentiert Camcorder und DVD-Rekorder

Redakteur: Christian Träger

Die einfache Bedienung seiner Geräte hat sich Panasonic auf die Fahnen geschrieben. Dies gilt insbesondere für die Geräte aus dem Konvergenz-Bereich, zu denen der nun angekündigte DVD-Rekorder zählt.

Firmen zum Thema

Der DMR-EH575 von Panasonic ist in Silber und Schwarz erhältlich.
Der DMR-EH575 von Panasonic ist in Silber und Schwarz erhältlich.
( Archiv: Vogel Business Media )

Für Anfang März hat Panasonic ein weiteres Modell aus seiner Serie an DVD-Rekordern angekündigt. Der DMR-EH575 kann nicht nur alle gängigen DVD-Formate verarbeiten, sondern liest außerdem JPEG-Bilder, MP3-Musikdateien sowie mit DivX codiertes Videomaterial. Um bei der Darstellung eine möglichst hohe Bildqualität zu erreichen, ist der Rekorder in der Lage, das Material auf eine HD-Auflösung von 1.080 Bildzeilen zu skalieren.

Einfache Handhabung beim Aufnehmen

Bildergalerie

Der DMR-EH575 soll dank »Quick Start« innerhalb von einer Sekunde die Aufnahme von TV-Sendungen beginnen können. Über die EPG-Funktion (elektronischer Programmführer) lassen sich geplante Aufnahmen zudem komfortabel und schnell programmieren. Ebenfalls sehr benutzerfreundlich zeigt sich der Rekorder, wenn es darum geht, auf der Festplatte gespeicherte Aufnahmen auf DVD zu brennen. Hierfür sind nur drei Schritte im Navigationsmenü notwendig.

Die Festplatte bietet eine Kapazität von 160 Gigabyte, die im LP-Modus Platz für 138 Stunden TV-Aufnahmen in DVD-Qualität bietet. Wird der DMR-EH575 mit einem Flachbild-Fernseher von Panasonic über den HDMI-Port verbunden, so lassen sich beide Geräte über eine Fernbedienung steuern. Der Rekorder soll Anfang März für einen Preis von 479 Euro (UVP) in den Handel kommen.

Für die Nachwelt konserviert

Panasonic hat zudem sein Angebot an SD-Camcordern erweitert. Der kompakte SDR-S10 soll gut in der Hand liegen und vor allem einfach zu bedienen sein. Für die Aufnahme steht ein Slot für SD- oder SDHC-Karten bereit – ein Speichermedium mit zwei Gigabyte Kapazität gehört bei einem Preis von 429 Euro (UVP) zum Lieferumfang.

Der Camcorder wiegt rund 200 Gramm und lässt sich daher auch leicht mitnehmen. Er nimmt im MPEG2-Format auf und liefert Videobilder im Verhältnis von 16:9. Ein elektronischer Bildstabilisator sorgt bei der Aufnahme für ein wackelfreies Bildvergnügen. Die Motive lassen sich mit dem zehnfachen optischen Zoom noch näher heranholen. Wie der DVD-Rekorder, soll auch der SD-Camcorder Anfang März verfügbar sein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2002528)