Suchen

Personenbezogene Daten sicher kommunizieren Outlook-Plugin für Anwaltskanzleien

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Anwälte und Rechtsberater sollen mit dem Outlook-Plugin von TeamDrive Systems DSGVO-konforme E-Mails mit ihren Mandanten austauschen können. Anhänge würden abgetrennt und auf sicherem Weg übertragen. Der Mandant könne seine Informationen über einen Link mit Ablaufdatum downloaden.

Firmen zum Thema

Mit dem Outlook-Plugin von TeamDrive kann man festlegen, ob und unter welchen Umständen Anhänge über das Plugin verschickt werden.
Mit dem Outlook-Plugin von TeamDrive kann man festlegen, ob und unter welchen Umständen Anhänge über das Plugin verschickt werden.
(Bild: Pixabay / CC0 )

„Der hohe bürokratische Aufwand für Berufsgeheimnisträger ist durch die EU-DSGVO nochmals enorm gestiegen. Wir verschlüsseln alle Informationen Ende-zu-Ende. Damit haben es Rechtsberater mit unserem Plugin künftig sehr einfach, personenbezogene Unterlagen sicher zu versenden – wozu sie gesetzlich schließlich auch verpflichtet sind“, erklärt Detlef Schmuck, Geschäftsführer von TeamDrive.

„Anwaltskanzleien sind sich schon von Berufs wegen der großen Verantwortung, die sie für ihre Patienten tragen, sehr wohl bewusst“, ist sich Schmuck sicher. Die Sicherung der Datenerhebung, ihrer Weitergabe sowie der Einhaltung des Datengeheimnisses sei mit der DSGVO allerdings zusätzlich durch die EU-weite Gesetzgebung geregelt und könne bei möglichen Verstößen enorme Sanktionen mit sich bringen. Für Anwälte bedeute dies konkret, dass sensible Daten der Kanzlei bei der Datenübertragung zu keinem Zeitpunkt unverschlüsselt sein dürfen, um nicht von Dritten eingesehen werden zu können.

Voraussetzung für die Nutzung des Outlook-Plugins seien

  • Microsoft Windows 7 oder höher,
  • Microsoft Outlook,
  • eine TeamDrive-Professional-Lizenz,
  • ein TeamDrive Space in der TeamDrive Cloud oder auf einem eigenen TeamDrive Enterprise Server.

(ID:45556525)