Suchen

Szenen perfekt in Szene setzen Optoma erweitert sein Angebot an Heimkinoprojektoren

Redakteur: Erwin Goßner

Der taiwanische Hersteller Optoma hat zwei Beamer für den Einsatz im Home Cinema vorgestellt, die sich einerseits durch eine Darstellung in Full-HD-Auflösung und andererseits durch interessante Features auszeichnen.

Firmen zum Thema

Der Timescene HD80 liefert Bilder in Full-HD-Auflösung.
Der Timescene HD80 liefert Bilder in Full-HD-Auflösung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Aussteller auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wird Optoma die komplette Range seiner Heimkinoprojektoren präsentieren. Darunter auch die zwei DLP-Beamer Themescene HD80 und Movietime DV11, die seit wenigen Tagen verfügbar sind. Fachhändler können die Projektoren entweder bei Optoma direkt oder bei den Distributoren Delo, Medium und Tarox ordern.

Der Themescene HD80 ist baugleich zum Spitzenmodell der gleichnamigen Baureihe. Im Unterschied zum HD81 verzichtet der Hersteller bei ihm jedoch auf das Bundle mit dem externen Controller HD3000, der auf Grundlage der Gennum Visual-Excellence-Processing-Technologie (VXP) die Optimierung von Video-Signale übernimmt.

Bildergalerie

Der HD80 stellt Bilder mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten Auflösung im Full-HD-1080p-Modus dar. Die Aufbereitung der Bildsignale erfolgt mit Hilfe eines Sieben-Segment-Farbrads, das durch NDG (Neutral Density Green) die Farbauflösung verbessern soll. Zu einem optimalen Ergebnis sollen auch das Kontrastverhältnis von 10.000 : 1 und 1.300 Lumen Leuchtkraft beitragen. Als Anschlüsse stehen HDMI und DVI sowie verschiedene PC- und Video-Eingänge zur Verfügung. Der Themescene HD80 hat einen empfohlenen Verkaufspreis von 2.999 Euro.

Der Movietime DV11, der mit 799 Euro in der Endkundenpreisliste von Optoma gelistet ist, tritt die Nachfolge des DV10 an. Verbessert wurde die Leuchtkraft, die jetzt 1.600 Lumen beträgt, daneben kommt auch ein neues DVD-Laufwerk zum Einsatz. Wie schon beim Vorgänger arbeitet im DV11 ein Dark Chip 2 von Texas Instruments, der eine native Auflösungen von 854 x 480 Bildpunkten liefert. Ebenfalls im Gehäuse untergebracht sind zwei Stereolautsprecher und ein Slot-in-DVD-Laufwerk, mit dem neben Videos auch Bilddateien im MP3- und WMA-Format als Diashow gezeigt werden können.

Zur verbesserten Sound-Wiedergabe bietet Optoma einen 50-Watt-Subwoofer von Dolcen Kreiling als Zubehör an. Alternativ kann der DV11 auch an ein Hifi-System angeschlossen werden. Ein Pluspunkt des Projektors ist laut Optoma zudem die Projektionsgröße im Verhältnis zum Abstand: so soll eine Bilddiagonale von 100 Zoll (2,54 Meter) bereits bei einer Entfernung von drei Metern erreicht werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2006380)