Aktueller Channel Fokus:

TK & UCC

Office-Anwendungen für die Cloud

Open-Xchange liefert Alternative zu Office 365 und Google Apps

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Mit der OX App Suite bringt Open-Xchange eine Reihe von Anwendungen für den Browser auf den Markt.
Mit der OX App Suite bringt Open-Xchange eine Reihe von Anwendungen für den Browser auf den Markt. (Open-Xchange)

Der Hersteller Open-Xchange hat eine eigene Office-Suite „OX Documents“ vorgestellt. Im April kommt zunächst die App „OX Text“ auf den Markt, mit der sich Microsoft- und Open-Office-Dokumente im Browser bearbeiten lassen.

Open-Xchange hat heute eine eigene Office-Software für die Cloud angekündigt. Mit der Suite „OX Documents“ bringt der Nürnberger Hersteller verschiedene Tools für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen auf den Markt. Als erste Apps werden Anfang April zunächst „OX Text“ und „OX Document Viewer“ fertiggestellt.

Mit OX Text lassen sich Microsoft-Word- und Open-Office-Dokumente im Browser lesen und bearbeiten, ohne dass sie konvertiert werden. Sämtliche Formatierungen der Docx- und ODT-Dateien bleiben während der Bearbeitung unangetastet. „Die Interoperabilität mit anderen Anwendern und die Weiternutzung vorhandener Dokumente hatte bei der Wahl der Architektur von OX Text oberste Priorität“, erläutert Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange.

Der OX Document Viewer dient dem Betrachten von Text- und PDF-Dokumenten, Tabellen und Präsentationen im Browser. Open-Xchange bezeichnet OX Documents als Web-Nachfolger von Open Office. Die Software wird von 15 Mitgliedern des ehemaligen Open-Office-Teams in Hamburg entwickelt, die seit einem Jahr für den fränkischen Hersteller arbeiten. Im Verlauf des Jahres sollen die Apps „OX Spreadsheet“ und „OX Presentation“ folgen.

Apps für den Browser

OX Documents wird als eigenständiges Produkt oder als Erweiterung der „OX App Suite“ angeboten, die Open-Xchange im Februar veröffentlicht hat. Die Suite bündelt Apps zur Bearbeitung von Mails, Terminen, Kontakten und für den Zugriff auf Social Media sowie eine Dateiverwaltung für Bilder-, Audio-, Video- und Office-Dateien.

Die OX App Suite wird als Open Source veröffentlicht. Daneben liefert Open-Xchange das Produkt einschließlich Maintenance und Support unter kommerzieller Lizenz an Hoster und Telcos, die die Apps als Software as a Service (SaaS) bereitstellen. Ein weiterer Kanal sind Systemhäuser, die die Suite als Managed Service anbieten oder sie klassisch bei Kunden installieren.

Für die OX App Suite hat Open-Xchange eine Web-Oberfläche entwickelt. Nutzer können mit beliebigen Endgeräten auf die Anwendungen zugreifen. Die Oberfläche passt sich automatisch an die Display-Größen von PC, Laptop, Tablet und Smartphone an. Darüber hinaus lassen sich die Apps auch offline nutzen. □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38700930 / Technologien & Lösungen)