Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Flatrate für Systemtools

O&O Software bringt monatliche Marge

23.02.2010 | Redakteur: Daniel Feldmaier

O&O bietet Performance-, Datenrettungs- und Sicherheits-Tools für PCs und Server.
O&O bietet Performance-, Datenrettungs- und Sicherheits-Tools für PCs und Server.

Ab 1. März kann das Produktportfolio von O&O als Software-Bundles für eine vergleichsweise geringe monatliche Gebühr an Firmenkunden verkauft werden. Außerdem gibt es zwei zusätzliche Partnerstufen. Durch diese möchte O&O seine Partner noch individueller bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Das Berliner Software-Unternehmen O&O entwickelt und vertreibt Systemtools für Windows. Zu ihren Kunden zählen Consumer ebenso sowie Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Der Vertrieb erfolgt zu etwa 80 Prozent über ein weltweites Partnernetzwerk. Der Rest ist Direktgeschäft.

Ab 1. März 2010 können Partner ein neues Lizenzmodell nutzen, das auf Kunden im SMB-Segment zugeschnitten ist. Hierbei stehen Software-Lizenzen in vier unterschiedlichen Paketgrößen zur Verfügung. Das kleinste Paket reicht für fünf Arbeitsplätze und enthält acht verschiedene Datenrettungs- und Performance-Tools. Hinzu kommt Datensicherheits- und Administrations-Software. Der Endkundenpreis liegt bei 34,50 Euro monatlich (UVP). Das Ende der Fahnenstange markiert „Paket 50“, welches Daten an 50 Arbeitsplätzen unter anderem sichert (Disk Image), defragmentiert (Defrag) oder definitiv löscht (Safe Erase). Hierfür werden 118 Euro (UVP) im Monat fällig. Durch dieses Modell verspricht O&O seinen Partnern eine monatliche Marge von mindestens 20 Prozent. Software-Updates sind bei allen vier Paketen im Preis enthalten.

Olaf Kehrer, Managing Director von O&O
Olaf Kehrer, Managing Director von O&O

In einem exklusiven Interview mit IT-BUSINESS erklärt Olaf Kehrer, Geschäftsführer der O&O Software GmbH, wieso sich eine Partnerschaft mit seiner Firma lohnt.

ITB: Wie kann der Händler den Kunden von O&O-Software überzeugen?

Kehrer: 34,50 Euro im Monat sind ein gutes Einstiegsargument. Hinzu kommt, dass die Aktivierungsgebühr von 1. bis 31. März wegfällt und der Kunde generell im ersten Monat ein Sonderkündigungsrecht hat. (Anm. d. Red.: Die Aktivierungsgebühr beträgt einmalig 70 Euro). Wechselt ein Endkunde gar von einem Mitbewerberprodukt zu O&O, kann die Software für 60 Prozent des Vollversionspreises als sogenanntes Cross-Upgrade angeboten werden.

ITB: Was nützt mir als Händler das Partnerprogramm?

Kehrer: Unsere Partner bekommen NFR-Lizenzen für das komplette Portfolio im Wert von bis zu 7.000 Euro für 200 Euro. Außerdem steht ihnen unser Premium-Support zur Verfügung, der innerhalb eines Werktages reagiert. Sollte es sich um ein komplexes Problem handeln, gehen O&O-Consultants im Namen des Partners zu dessen Endkunden.

ITB: Was hat sich konkret im Partnerprogramm geändert?

Kleine Icons symbolisieren die verschiedenen Software-Programme.
Kleine Icons symbolisieren die verschiedenen Software-Programme.

Das frisch renovierte Partnerprogramm sieht fünf anstatt drei Stufen vor. Den Einstieg bildet der „Affiliate Partner“, der eine Betreuung und Zugriff auf das Partnerweb erhält, reicht über den neu eingeführten „Authorized Reseller Plus“ und endet beim „Elite Reseller“. Letzterer erhält die größte Marge, kann die „Blue Con Tech Edition“, ein mächtiges Administrationstool für Servicetechniker, kostenlos nutzen und jederzeit auf einen persönlichen Ansprechpartner zurückgreifen.

ITB: Wieso O&O Software?

Kehrer: Unternehmenssitz, Support und Vertrieb sind in Deutschland, die Händermargen liegen bei 20 Prozent aufwärts und das künftige O&O Easy-Licensing-SMB-Modell garantiert eine monatliche oder jährliche Marge. Wenn Partner Ideen haben oder eigene Bundles schnüren wollen, können sie sich gerne an uns wenden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2043259 / Weitere Meldungen)