Punktet bei Nachtaufnahmen Olympus Stylus SH-2 im Retro-Look

Autor Sylvia Lösel

Olympus setzt mit der neuen Stylus SH-2 auf klassisches Design. Nicht nur die Kamera ist im Retro-Look gehalten, auch das Zubehör erinnert optisch an frühere Zeiten. Das Innenleben allerdings ist topaktuell.

Firmen zum Thema

Reminiszenz an vergangene Zeiten: Olympus Stylus SH-2
Reminiszenz an vergangene Zeiten: Olympus Stylus SH-2
(Bild: Olympus)

Die neue Olympus-Kamera fällt im breiten Angebot an Kompaktkameras durch ihre klassische Bauweise auf. Mit ihrem Metallgehäuse mit Abmessungen von 109 x 63 x 42 Millimetern liegt sie gut in der Hand. Dank edlem Echtleder-Etui, das es als Zubehör gibt, fühlt man sich an frühere Zeiten erinnert. Dies gilt natürlich nicht für das Innenleben. Die Kamera ist mit einem 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor bestückt, der mit 16 Megapixel auflöst. Das Objektiv (24-fach Weitwinkel) hat eine Brennweite von 4,5 bis 108 Millimeter und kann komplett in das Gehäuse zurückgefahren werden. Der Mindestaufnahme-Abstand beträgt 40 Zentimeter. Zusätzlich ist die Kamera mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet, der ungewollte Bewegungen kompensieren kann.

Nachteule

Besonders betont der Hersteller die Qualität der Kamera bei schwierigen Lichtverhältnissen wie zum Beispiel bei Nachtaufnahmen. Im entsprechenden Modus wird der Blitz automatisch abgeschaltet und es kann ein heller Punkt vor dunklem Hintergrund fokussiert werden. Insgesamt stehen fünf Einstellungen für Foto und Video im Nachtaufnahmemodus zur Verfügung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Ansehen kann man sich die Bilder auf dem Drei-Zoll-Display, das eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten liefert. Die Kamera ist WLAN-fähig, die ISO-Werte können von 125 bis 6.400 eingestellt werden. Ein Weißabgleich ist ebenfalls möglich.

Die Kamera kommt noch im März in den Handel. Sie wird in den Farben Schwarz und Silber zu haben sein und soll 299 Euro (UVP) kosten.

(ID:43251108)