Terry Laidlaw wird EMEA-Geschäftsführer Oki strukturiert europäisches Management um

Redakteur: Ira Zahorsky

Tets Kawamura, gegenwärtig CEO bei Oki Europe, wechselt wieder in sein Amt als Geschäftsführer der Oki Data Corporation in Japan. Seinen Geschäftsführer-Posten wird Terry Laidlaw übernehmen.

Anbieter zum Thema

Terry Laidlaw, vormals Regional Vice President der Eastern Region, wird mit Wirkung vom 18. April 2011 zum Geschäftsführer der Oki Europe Ltd. ernannt. Er zeichnet damit in erster Linie für die Leitung der EMEA-Region verantwortlich. Laidlaw, der auf mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Büromaschinen- und IT-Industrie zurückblickt, kam 1992 zu Oki und hat seitdem das Geschäft in Zentral- und Osteuropa sowie dem Nahen Osten aufgebaut.

Harushige Sugimoto, Präsident der Oki Data Corporation, unterstreicht: „Terry hat dieses Business erfolgreich auf- und ausgebaut und in die Oki-Familie integriert. Sein Engagement, Antrieb und seine starken Führungsqualitäten machen ihn zu einer idealen Besetzung, um Oki Europe in die nächste spannende Phase unserer Entwicklung zu führen.“

Takahashi wird stellvertretender Geschäftsführer

Harry Takahashi, bisher Divisional General Manager im Strategic Planning Office der Oki Data Corporation, übernahm die neu geschaffene Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers bei Oki Europe zum 1. April 2011. Takahashi kam 1982 zu Oki und hatte bereits einige Funktionen innerhalb der Organisation sowohl in Japan wie auch in Europa inne, zuletzt als Vice President Marketing für die EMEA-Region.

„Durch die Schaffung einer neuen Geschäftsführerposition bei OEL trägt das Unternehmen der gesteigerten Bedeutung von EMEA für die gesamte Oki-Gruppe Rechnung“, erklärt Laidlaw. „In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld haben wir ein starkes Team in der EMEA-Region aufgestellt, das Oki Europe in das neue Finanzjahr führen und dabei geschäftlich fokussierter und konsolidierter in der Region vorgehen wird.“

Piotr Nowak, Regional Vice President CEE, wird Laidlaws bisherige Funktion als Regional Vice President übernehmen und die Region Mittel- und Osteuropa (CEE) sowie die bisherige Eastern Region des Unternehmens, einschließlich des indischen Subkontinents, des Nahen Ostens und Afrikas südlich der Sahara, verantworten.

Hiro Hayashi, Vice President Marketing, wird Ende März zum Hauptsitz der Oki Data Corporation in Japan zurückkehren, um die Global Services and Solutions Division zu leiten, wo er die Richtung des Firmenflagschiffs, die Abteilung Managed Print Services and Document Solutions, bestimmen wird. Seinen Platz bei Oki Europe wird Tetsuya Kuri übernehmen, der gegenwärtig für die Global Managed Print Services verantwortlich zeichnet.

„Dies ist ein wichtiges Jahr für die Oki Data Gruppe“, meint Sugimoto. „Wir haben sehr anspruchsvolle Geschäftsziele zu erfüllen, da unsere Stakeholder hohe Erwartungen an das Unternehmen haben. Mit dieser neuen Managementstruktur bin ich zuversichtlich und überzeugt, dass unsere EMEA-Region gut aufgestellt ist, um diese Anforderungen erfolgreich umzusetzen.“

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2050750)