Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Partner landen Online-Volltreffer

Oki macht den Web-Shop zur Business-Plattform

25.11.2008 | Redakteur: Erwin Goßner

Torsten Gentzsch, Leiter Channel Marketing bei Oki
Torsten Gentzsch, Leiter Channel Marketing bei Oki

Der Druckerhersteller Oki verlässt mit seinem jüngsten Online-Konzept ausgetretene Pfade. Die neuartige eBusiness-Plattform soll die Vorteile von günstigem Internet-Shopping und dem Kauf beim Fachhändler vor Ort vereinen.

Der Handel von Waren jeglicher Art via World Wide Web hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen und wird nach Ansicht von Experten in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Auch gewerbliche Kunden nutzen diese Art des Einkaufens verstärkt, sind dabei allerdings mit Problemen durch zumindest unbekannte oder gar unzuverlässige Partner konfrontiert. Laut Torsten Gentzsch, Leiter Channel Marketing bei Oki, sind rund 50 Prozent der B2B-Kunden bereit, im Internet einzukaufen, suchen dabei aber verstärkt nach lokalen Anbietern.

Der Hersteller möchte mit einem innovativen Webshop-Konzept eben dieser Nachfrage gerecht werden. Fachhandelspartner sollen dadurch ihren Kunden eine professionelle Online-Plattform für Produkte sowie individuelle Serviceleistungen rund um die Uhr bieten können. »Die Lösung ermöglicht unseren Partnern, sich ohne zusätzlichen Personal- und Zeitaufwand mit einem professionellen Shop-System im Internet zu etablieren«, so Torsten Gentzsch. »Wir geben ihnen ein leistungsstarkes Verkaufs- und Marketing-Tool an die Hand, um wachsende eCommerce-Potenziale auszuschöpfen und mit den Vorteilen des stationären Handels zu verbinden.«

Nach einer Einmalzahlung von 300 Euro und bei einer monatlichen Gebühr von 150 Euro sollen zertifizierte Partner von einem professionellem Shop-Netzwerk, direkter Lead-Zuteilung und bester Google-Performance für die aktive Neukundengewinnung im Internet profitieren. Die Plattform bietet die direkte Anbindung an die Distribution, Tools zur individuellen Preiskalkulation und -steuerung sowie ein zentral administriertes Shop-Management. Dadurch ist gewährleistet, dass sämtliche Daten und Informationen immer auf dem aktuellen Stand sind. Der Web-Shop kann in die eigene Homepage integriert und auf Wunsch ausgewählten Geschäftskunden eine Shop-in-Shop-Lösung mit individuellen Angebots- und Kaufkonditionen eingerichtet werden.

Bis Ende November werden voraussichtlich 60 Fachhändler die eBusiness-Plattform nutzen. Für eine flächendeckende Präsenz sollen laufend weitere Reseller eingebunden werden, wobei neben den bestehenden Partnerschaften des Herstellers mit Fachhändlern auch neue Partnerschaften zum Tragen kommen sollen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2017987 / Technologien & Lösungen)