Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Farbdruck über das gesamte Spektrum

Oki erweitert Portfolio der Farbseitendrucker

30.11.2007 | Redakteur: Erwin Goßner

Das so genannte S3-Design des C3450n steht für simple, smart & solid.
Das so genannte S3-Design des C3450n steht für simple, smart & solid.

Der japanische Druckerhersteller Oki hat sein Angebot an LED-Druckern ausgebaut. Die Neuheiten reichen vom netzwerkfähigen Einsteigermodell bis hin zum professionellen A3-Farbdrucker.

Farbe und Großformat betrachtet Oki Printing Solutions als zwei Bereiche, die in Zukunft eine immer größere Rolle im Markt spielen werden. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, hat der japanische Hersteller jetzt drei Baureihen mit insgesamt 15 neuen Modellen auf den Markt gebracht. Die Produkte adressieren dabei sämtliche Zielgruppen, angefangen beim Privat- und Businessanwender, der einen günstigen Farbdrucker für den Netzwerkeinsatz sucht, bis hin zum professionellen Anwender, der eine leistungsfähige Lösung zum Inhouse-Printing mit integriertem Farbmanagement bis DIN A3-Überformat benötigt.

Im mittleren Leistungssegment angesiedelt ist der Farbseitendrucker C3450n, der pro Minute 16 beziehungsweise 20 Seiten in Farbe/Mono bedruckt. Der mit dem Good-Design-Award ausgezeichnete Netzwerkdrucker, der auf LED- und Single-Pass-Technologie von Oki aufbaut, verarbeitet Medien mit einem Gewicht von bis zu 203 Gramm pro Quadratmeter und erzeugt dank der so genannten Multilevel-Technologie ProQ2400 unterschiedlich große Tonerpunkte. Für den konstanten und qualitativ hochwertigen Auftrag von Farbe soll das integrierte Fotodensitometer sorgen. Der Drucker wird serienmäßig mit großen Tonerkapazitäten ausgeliefert, die pro Farbe den Druck von 2.500 Seiten ermöglichen. Laut Hersteller entstehen dadurch bereits von Anfang an niedrige Seitenpreise, die bei fünf Prozent Deckung langfristig bei elf Cent pro Farb- und 0,2 Cent pro Schwarzweißseite liegen sollen. Der C3450n wird bereits über die Distribution ausgeliefert, der empfohlene Verkaufspreis des Herstellers beträgt 439 Euro.

Schneller zum Ziel

Eine Kopierleistung von 22 und 26 Seiten pro Minute in Farbe und 32 Seiten in Schwarzweiß kennzeichnen die neuen Farbdrucker der C5000er-Serie. Die ebenfalls mit Oki-spezifischer Technologie wie etwa Fotomodus oder ProQ2400 ausgestatteten Drucker fokussieren je nach Modell den Mono- oder Farbdruck. Mit einer Reichweite von 2.000 Seiten pro Farbe und 22-Seiten-Druckwerk sind die Modelle C5650n/dn und C5750n/dn für den gelegentlichen und die schnelleren Geräte C5850n/dn und C5950 in allen Ausführungen (n/dn/dtn/cdtn) primär für den Farbdruck ausgelegt. Die Tonerkapazität für Farbe hat hier eine Reichweite von 6.000 Seiten.

Alle Modelle haben jedoch einen erweiterten Funktionsumfang, um höheren Anforderungen im Business-Einsatz gerecht zu werden. Dazu zählen beispielsweise das LCD-Panel mit konstanter Angabe von Tonerfüllstand oder mehrere integrierte Sicherheitsoptionen. Neben der Verschlüsselung von Druckdaten können Ausdrucke auch via Passwort im Drucker – bei den Modellen C5750 und C5950 auch permanent auf einer optional erhältlichen Festplatte – abgelegt werden. Die Drucker sind seit kurzem erhältlich, die Listenpreise für Endkunden liegen je nach Modell und Ausstattung zwischen 593 und 1.545 Euro.

Groß und stark vereint

Topleistung für den professionellen Großformat-Inhouse-Farbdruck attestiert Oki dem Farbseitendrucker C9650. Der in vier Modellvarianten erhältliche Drucker, der bei A4-Format eine Kopierleistung von 36 Seiten pro Minute in Farbe und 40 Seiten in Schwarzweiß bietet, soll sich gegenüber Vorgängermodellen um eine bis zu 350 Prozent höhere Performance auszeichnen. Medienvielfalt erlaubt die Verarbeitung von Papieren mit einem Gewicht von bis zu 330 Gramm pro Quadratmeter. Kommt eine Duplexeinheit zum Einsatz, liegt die Grenze bei 188 Gramm. Hinsichtlich der Größe sind Ausdrucke von der Visitenkarte bis hin zum 1,2 Meter langen Banner möglich.

Mit Hilfe eines optional angebotenen Finishers lassen sich die Ausdrucke auf Wunsch falten, heften und lochen. Das serienmäßig bei den zwei Top-Modellen integrierte Farbmanagement soll durch den Einsatz von ICC-Profilen für eine exakte RGB-Farbanpassung zwischen Ein- und Ausgabegerät sorgen. Funktionen wie Secure-Printing, Auto Media Detect, Template Manager oder Trapping, ein aus dem Digitaldruck entlehntes Feature zur Vermeidung von Überfüllung bei angrenzenden Farbflächen, sind ebenfalls serienmäßig vorhanden. Der C9650 wird ebenso wie die anderen Oki-Printer über die Distributoren Actebis Peacock, Also, Bluechip, COS, Disc Direct, Ingram Micro, Printec, Systeam, Tech Data und Wortmann vertrieben. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen je nach Modellversion zwischen 4.282 und 5.829 Euro.

Exklusive Verkaufsargumente

Auf alle Produkte gewährt Oki nach erfolgter Online-Registrierung durch den Endkunden drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort- und Next-Day-Service. Aber auch Fachhändler können seit kurzem von einigen Neuerungen im Partnerprogramm Passion & Performance profitieren. So lassen sich inzwischen alle generierten Umsätze online anzeigen und mit den anvisierten Soll-Zahlen vergleichen. Zudem greift ab sofort ein Marketing-Support-Programm, das vom einfachen Mailing-Flyer bis zum aufwändigen Branchen-Flyer für vertikale Märkte reicht.

Weitere Bestandteile des Programms sind Anzeigen, Plakatierungen und Online-Banner, die der jeweils laufenden Kampagne mit Werbeträger »Elton« entsprechen, Schulungen, diverse Promotion-Angebote und Tele-Marketing-Aktionen. Besonders aktive und qualifizierte Fachhandelspartner können darüber hinaus auch Open-House-Support erhalten oder das mit aktuellen Produkten bestückte Oki-Mobil anfordern. Sollte dies noch nicht genügen, lassen sich auf Wunsch auch so genannte Rent-a-Promoter-Aktionen vereinbaren. Der Marketing-Katalog wird den Fachhandelspartnern von den entsprechenden Oki-Betreuern persönlich übergeben.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2009413 / Technologien & Lösungen)