Suchen

Mehr Power für Gamer Nvidia hat den »schnellsten Grafikprozessor der Welt«

Redakteur: Christian Träger

Während ATI noch keine Grafikkarte für Direct X 10 auf dem Markt hat, kündigt Nvidia mit der Geforce 8800 Ultra bereits die sechste GPU für die Hardwareschnittstelle von Windows Vista an.

Firmen zum Thema

Laut Nvidia ist die Geforce 8800 Ultra die derzeit schnellste GPU der Welt.
Laut Nvidia ist die Geforce 8800 Ultra die derzeit schnellste GPU der Welt.
( Archiv: Vogel Business Media )

In Spielen mit höchsten Performance-Ansprüchen und in der Wiedergabe von High-Definition-Videoinhalten sieht Nvidia die Aufgabengebiete seiner Geforce 8800 Ultra. Diese soll noch einmal 15 Prozent mehr Leistung in die Waagschale werfen können als die bisher schnellste Karte der 8800-Serie, die Geforce 8800 GTX.

Die Karten sollen ab dem 15. Mai mit 768 Megabyte Speicher ausgeliefert werden. Partner sind Asus, BFG, EVGA, Gainward, Galaxy, Gigabyte, Innovision, Leadtek, MSI, PNY, Point of View, Sparkle sowie XFX. Je nach Ausführung werden die Verkaufspreise bei 699 Euro beginnen.

Bildergalerie

Optimal für Vista

Obwohl sich Features wie die Aero-Oberfläche von Windows Vista auch mit Direct-X-9-Karten nutzen lassen, schlummert in Direct X 10 enormes Potenzial für mehr Performance und vor allem deutlich realistischere Grafikeffekte. Zwar gibt es bisher noch keine Spiele zu kaufen, die diese Möglichkeiten ausnutzen, die Geforce-8-Karten unterstützen aber bereits die notwendigen Features. Zu diesen zählen Direct3D 10, das »Unified Shader Instruction Set« von Direct X 10 sowie das Shader Model 4.

Für die nahe Zukunft sind eine Reihe von Spielen zu erwarten, die Direct X 10 nutzen können. Angekündigt sind unter anderem »Crysis«, »Age of Conan«, »Hellgate: London« oder »Company of Heroes: Opposing Fronts«.

Um den Kunden eine »runde« Gaming-Plattform zu bieten, empfiehlt Nvidia, Mainboards mit einem Nforce 680i SLI als Basis für die Grafikkarten und die passenden Intel-Prozessoren. SLI steht dabei für Scalable Link Interface und bietet ähnlich wie ATIs Crossfire-Technologie die Möglichkeit, die Performance von zwei Grafikkarten in einem PC gemeinsam zu nutzen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2004470)