Bis zu vier GPUs im Desktop Nvidia bringt GeForce 9800 GX2 auf den Markt

Redakteur: Pascal Henkelmann

Der Hersteller Nvidia bringt mit der Geforce 9800 GX2 bis zu vier Grafik-Prozessoren in einem System zum Laufen. Auch Liebhaber von HD-Videos werden die Gaming-Grafikkarte wegen des HDMI-Ausgangs zu schätzen wissen.

Anbieter zum Thema

Mit Der Geforce 9800 GX2 bringt Nvidia die erste eigene Dual-GPU-Karte auf den Markt. Die neuen Grafikkarten werden für aufwändige Grafik- und Video-Bearbeitungen, jedoch hauptsächlich für aktuelle DirectX-10-Spiele wie Crysis benötigt. Auf der Geforce 9800 GX2 verbauen die Boardpartner zwei G92-Kerne in 65-Nanometer-Technologie, die aus den 8800 GTS-Karten stammen. Diese sind mit 600 Megahertz getaktet und verfügen jeweils über 128 Stream-Prozessoren.

Die zwei Kerne teilen sich ein Gigabyte Arbeitsspeicher. Die beiden GPUs sind auf dem Board über einen Nforce-200-Chip verbunden, der per SLI (Scalable Link Interface) kommuniziert. Die Karte eignet sich dank HDMI-Schnittstelle für HD-Video ebenso wie für Performance-Gaming.

Hybrid-Power ermöglicht die Umschaltung auf die Nutzung der integrierten Chipsatzgrafik bei weniger 3D-lastigen Anwendungen, beispielsweise beim Surfen im Internet. Auf einem SLI-Mainboard mit Nforce-Cipsatz können darüber hinaus zwei GX2-Karten gekoppelt werden.

Die Stromaufnahme von 197 Watt erfolgt über einen 6- und 8-Pin-Stecker. Die Nvidia GeForce 9800 GX2 verfügt neben einem HDMI- über zwei DVI-Anschlüsse mit Dual-Link. Nvidia beschreibt die neue Grafiklösung als »schnellste Grafikkarte auf dem Markt«. Sie soll 549 Euro kosten.

Der Hersteller Asus stellt mit der EN9800GX2 sein erstes Grafikkartenmodell mit der neuen 9800 GPU von Nvidia vor. Mit der Asus Smart Doctor Software besteht die Möglichkeit die Shader-Einheiten der GPU zu übertakten. Die Karte wird im Bundle mit dem Direct-X10-Spiel Company of Heroes: Opposing Fronts ausgeliefert.

Auch Club 3D verwendet auf der Geforce 9800GX2 die neue Nvidia-Technologie. Für eine optimale Zuverlässigkeit, stabile Übertaktung und Ergonomie am Arbeitsplatz hat Club 3D eine Heatpipe Kühlung auf der Grafikkarte verbaut. Durch die integrierte Lüfterregelung wird die Drehzahl des Lüfters ihrer Anwendung entsprechend angepasst. Die jüngste GPU ist zudem von Gainward mit der Bliss 9800 GX2 PCX erhältlich und auch die N9800GX2-M2D1G von MSI ist ab sofort verfügbar.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2011627)