IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Backup und Restore

Novabackup unterstützt auch Windows 10

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

NovaBackup unterstützt ab August das neue Betriebssystem Windows 10.
NovaBackup unterstützt ab August das neue Betriebssystem Windows 10. (Bild: Microsoft)

Der Launch von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 ist am 29. Juli. Kurz darauf will Novastor mit einem Update von Novabackup die Kompatibilität sicherstellen.

Schon Anfang August soll die Version von Novabackup zur Verfügung stehen und für die Sicherheit von Daten auf einem Windows-10-Betriebssystem sorgen. Einen genauen Termin für das Update gab Hersteller Novastor allerdings nicht bekannt.

Tipps vor der Verwendung von Windows 10

Microsoft plant, einen kostenlosen Wechsel von Windows 7 und 8.x auf Windows 10 zu ermöglichen. Wolfgang Rudolff, Produktmanager von Novastor, empfiehlt allerdings, vor dem Upgrade auf die neue Windows-Version ein Backup anzulegen.

Windows 10: Auf der Zielgeraden

Microsoft bringt Windows 10 am 29.Juli

Windows 10: Auf der Zielgeraden

14.07.15 - Am 29. Juli wird Microsoft die fertige Version von Windows 10 an die ersten User ausliefern. Wir klären, was man vom neuen Windows erwarten kann, welche Versionen es geben wird und auch, was es für den Channel bringt. lesen

Mit Novabackup in der Version 17.1 soll dies besonders einfach vonstatten gehen. Anwender müssten demnach nur Novabackup 17.1 auf dem aktuellen Windows-System installieren und dann ein Datei- und ein Image-Backup des Systems durchführen.

„Sollte etwas beim Upgrade nicht funktionieren, ist man abgesichert und kann je nach Bedarf Anwenderdaten und das komplette System wieder auf den Ausgangszustand zurück bringen“, so Rudolff. Eine Best-Practice-Anleitung und weitere Informationen werden mit dem Release des Novabackup Updates veröffentlicht.

Anreize für einen baldigen Wechsel zu Windows 10

Expertenkommentar zum Thema Windows 10

Anreize für einen baldigen Wechsel zu Windows 10

16.07.15 - Windows 10 bietet einen klaren Vorteil. Die Umstellung der Lizenzierung vom gerätebasierten zum benutzerbasierten Modell lässt Usern bei der Anzahl der genutzten Endgeräte freie Wahl. Nutzer von Windows 7 und 8 sollten zügig umsteigen, Windows-8.1-Anwender können sich beim Wechsel etwas Zeit lassen. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43526745 / Technologien & Lösungen)