Notebooks punkten mit USB 3.0, 3D und hoher Konnektivität

Redakteur: Sylvia Lösel

Nach und nach treffen jetzt die ersten Notebooks mit den neuen Sandy-Bridge-Prozessoren in Deutschland ein. Asus und MSI schicken jeweils vier neue Modelle mit der fehlerbereinigten Intel-CPU ins Rennen, Toshiba setzt auf 3D und eine eigene Internet-Plattform.

Anbieter zum Thema

Asus erweitert seine K-Serie um vier Modelle – zwei Notebooks mit 15-Zoll-Bildschirmdiagonale und zwei mit einem 17-Zoll-Display, alle in der Glare-Variante und mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Alle vier Laptops arbeiten mit den neuen Core-i5-Prozessoren von Intel und sind mit einem vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher bestückt, das Modell K73SV-TY053V sogar mit sechs Gigabyte. Ergänzt wird diese Ausstattung mit einer Grafikkarte von Nvidia – der Geforce GT 540M.

Die 15-Zoll-Modelle verfügen über drei USB-2.0-Anschlüsse, die 17-Zöller über Bluetooth und vier USB-2.0-Ports. Auf den schnelleren USB-3.0-Anschluss verzichtet Asus bei dieser Modellreihe. Jedoch verfügen die Notebooks alle über eine HDMI-Schnittstelle. Weitere Ausstattungsvarianten sind ein Blu-ray-Combo-Laufwerk (4x) mit 640 Gigabyte großer Festplatte (Modelle K53SV-SX131V und K73SV-TY053V) oder ein Super-Multi-Layer-DVD-Laufwerk (8x) mit einer 500 Gigabyte fassenden Festplatte (K53SV-SX126V und K73SV-TY032V)

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Notebooks sind ab sofort erhältlich. Das K53SV-SX126V kostet 769 Euro, das K53SV-SX131V gibt es für 839 Euro. Für das K73SV-TY032V müssen 829 Euro und für das K73SV-TY053V 929 Euro veranschlagt werden (alle Preise UVP).

MSI-Notebooks mit USB 3.0 an Bord

MSI bringt ebenfalls vier neue Notebook-Modelle mit Sandybridge-Prozessoren auf den deutschen Markt. Alle vier Laptops haben eine Bildschirmdiagonale von 15,6-Zoll, verfügen über zwei schnelle USB-3.0-Anschlüsse, einen DVD-Super-Multi-Brenner, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 1,3-Megapixel-Webcam. Das High-End-Modell CX640-i747W7P B ist mit dem Core-i7-Prozessor sowie 500-Gigabyte-Festplatte ausgestattet. Das Notebook CX640-i547W7P B arbeitet mit dem core-i5-Prozessor und ebenfalls einer 500-Gigabyte-Festplatte.

Die Notebooks CX640-i347W7P B und CR640-i343W7P B sind dagegen mit dem i3-Prozessor bestückt und unterscheiden sich hinsichtlich der Festplattenkapazität. Ersteres verfügt über 500-Gigabyte-Speicherplatz, letzteres über 320 Gigabyte. Alle vier Notebooks arbeiten mit WLAN und Gigabit-Ethernet.

MSI hat seinen Modellen dazu noch ein paar extra Features gegönnt. Dazu gehört eine Backup-Funktion, die auf Tastendruck schnell aktiviert werden kann, ein Erschütterungsschutz für die Festplatte und eine Schnellstart-Taste. Der Handel profitiert vom kostenlosen Pick-Up-and-Return- und dem Acht-Tage-DOA-(Dead on Arrival)-Service.

Das Highend-Modell CX640-i747W7P kostet 799 Euro. Für das CX640-i547W7P werden 649 Euro fällig, für das CX640-i347W7P müssen 599 Euro und für das CR640-i343W7P noch 499 Euro (alle Preise UVP) bezahlt werden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche speziellen Notebooks Toshiba im Gepäck hat, und welche Zusatzinhalte das Unternehmen bietet.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2050775)