Suchen

Zeiss-Objektiv und Android One Nokia 8.1 für 449 Euro

Autor: Sarah Böttcher

Mit dem Nokia 8.1 erweitert HMD Global sein Portfolio an Mittelklasse-Smartphones. Bei dem Nachfolger des Nokia 8 (Sirocco) hat das finnische Unternehmen vor allem Wert auf die Kameras gelegt. Ab Mitte Januar wird das Device für 449 Euro (UVP) erhältlich sein.

Firmen zum Thema

Mitte Dezember geht das neue Nokia 8.1 an den Start.
Mitte Dezember geht das neue Nokia 8.1 an den Start.
(Bild: HMD Global)

Mit einem 6,18 Zoll großen Full-HD+-Display, einem performanten Achtkernprozessor und einem Zeiss-Objektiv stattet HMD Global sein neues Smartphone-Flaggschiff für die gehobene Mittelklasse – das Nokia 8.1 – aus. Das Smartphone soll sich auch durch seine Dual-Kamera auf der Rückseite mit integriertem Zeiss-Objektiv auszeichnen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Der finnische Hersteller HMD Global hat besonders viel Wert auf die Frontkamera des Nokia 8.1 gelegt. Mit 20 Megapixel sowie einer adaptiven Sensortechnologie soll die Kamera dem Unternehmen zufolge auch bei schwächerem Licht gute Selfies ermöglichen. Die Dual-Kamera auf der Rückseite löst Bilder zwar nur mit 12 beziehungsweise 13 Megapixel auf, hat aber ein Zeiss-Objektiv verbaut, das durch seinen optischen Bildstabilisator für gute Bildqualität sorgen soll.

Auf dem Gerät ist das unverfälschte Android One auf Basis von Android 9 (Pie) als Betriebssystem aufgespielt. Der verbaute Achtkernprozessor Snapdragon 710 von Qualcomm setzt sich aus jeweils 2 und 6 Kernen zusammen und hat eine maximale Taktrate von 2,2 Gigahertz. Als Grafikkarte ist eine Adreno 616 verbaut. Der Arbeitsspeicher des Smartphones misst 4, der interne Speicher 64 Gigabyte. Dieser kann jedoch über einen MicroSD-Kartensteckplatz auf bis zu 400 GB erweitert werden.

Mit Energie wird das Smartphone durch einen 3.500-mAh-Akku versorgt. Geladen wird das Nokia 8.1 mit einem USB-C-Kabel, welches neben einem Headset im Lieferumfang bereits enthalten ist.

Das Gerät misst 154,8 x 75,76 x 7,97 Millimeter und bringt 180 Gramm auf die Waage. Entsperrt wird das Nokia 8.1 durch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Der Rahmen des Smartphones ist zweifarbig und besteht aus eloxiertem Metall.

Das Device unterstützt LTE, NFC und WLAN 802.11 b/g/n/ac. Zudem ist es Bluetooth-5.0- und GPS-fähig. Auch ist eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse verbaut. Update: Anders als bei der Vorstellung in Finnland kommuniziert liegt der empfohlene Preis für Deutschland bei 449 Euro statt bei 399 Euro. Das Smartphone ist in den Farben Blue Silver und Steel Copper ab Mitte Januar verfügbar.

(ID:45650916)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin