Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Günstige Nokia-Phones Nokia 2.4 und 3.4: Smartphones für Einsteiger

| Autor: Ann-Marie Struck

HMD Global bringt im Oktober gleich zwei neue Smartphones auf den Markt: Das Nokia 2.4 und 3.4 sind preislich mit unter 200 Euro (UVP) im Einsteigersegment angesiedelt und erscheinen mit Android One. Dadurch sind beide Smartphones Android-11-fähig und erhalten drei Jahre lang Sicherheitsupdates.

Firmen zum Thema

Das Nokia 2.4 und das Nokia 3.4 erscheinen im Oktober auf dem Markt.
Das Nokia 2.4 und das Nokia 3.4 erscheinen im Oktober auf dem Markt.
(Bild: HDM Global)

Unter dem Markennamen „Nokia“ bringt HMD Global zwei neue Einsteiger-Smartphones auf den deutschen Markt. Das Nokia 2.4 gibt es bereits für 130 Euro (UVP). Für das etwas leistungsfähigere Nokia 3.4 liegt die UVP bei 160 Euro. Beide Smartphone sind Teil des Android-One-Programms, weshalb die Geräte in den nächsten beiden Jahre die Updates für Android-Versionen bekommen werden. Zudem erhalten Android-One-Handys über drei Jahre lang monatliche Sicherheitsupdates und zwei Jahre lang Betriebssystem-Updates. Auf beiden Modellen ist Android 10 vorinstalliert.

Das preisgünstige Nokia 2.4

Das günstigere Modell der beiden Mobiltelefone kommt mit einem 6,5 Zoll großem HD+-Display, das mit 1.600 x 720 Pixel auflöst. Das Nokia 2.4 verfügt über eine Dualkamera auf der Rückseite, die aus einer 13-MP-Hauptkamera und einem 2-MP-Tiefensensor besteht. Die 5-MP-Selfiekamera ist in einer Notch im Display untergebracht.

Im Inneren des Smartphones werkelt der Helio-P22-Prozessor von Mediatek. Der Arbeitsspeicher verfügt über 2 GB, der interne Speicher umfasst 32 GB. Letzterer lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Die nötige Energie liefert ein 4.500-mAh-Akku.

Nokia 3.4 mit besserer Hardware

Das Nokia 3.4 ist 30 Euro teurer als sein Bruder, erscheint aber mit einem etwas kleinerem 6,4-Zoll-Bildschirm, der mit 1.560 x 720 Pixel auflöst. Auch sein Akku hat mit 4.000 mAh weniger Leistung. Dafür lässt sich das Nokia 3.4 im Gegensatz zum Nokia 2.4 per USB-C aufladen. Zudem verfügt es mit dem Snapdragon 460 von Qualcomm über einen leistungsstärkeren Prozessor. Dazu gibt es etwas mehr Speicherkapazität mit 3 GB RAM und 64 GB internen Speicher, der sich ebenfalls per MicroSD erweitern lässt. Zudem erscheint das Device mit einer Triplekamera, die aus einer 13-MP-Hauptlinse, einem 5-MP-Ultraweitwinkel sowie einem 2-MP-Tiefensensor besteht. Die 8-MP-Frontcam sitzt in einem Punch Hole im Display.

Verfügbarkeit

Das Nokia 2.4 soll bereits Anfang Oktober auf dem Markt erscheinen. Das Nokia 3.4 folgt Ende des Monats. Beide Modelle gibt es in den Farbvarianten Blau, Grau und Lila.

(ID:46882074)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin