Google präsentiert Nexus 6 und Nexus 9 Neues von der Nexus-Familie

Redakteur: Margrit Lingner

Mit seinem neuen mobilen Betriebssystem stellt Google gleich zwei neue Geräte vor.

Firmen zum Thema

Das neue Nexus 6 ist in Zusammenarbeit mit Motorola entwickelt worden.
Das neue Nexus 6 ist in Zusammenarbeit mit Motorola entwickelt worden.
(Bild: Google)

Der Internet-Riese präsentiert mit seinen neuen Geräten auch gleich sein frisch aufgelegtes Betriebssystem. Android 5.0 (L oder Lollipop) ist dabei so designt, dass es gleichermaßen auf kleinen wie auf großen Bildschirmen läuft. Wechselt ein Anwender also beispielsweise von seinem Smartphone auf sein Tablet oder seinen Fernseher soll er die gleiche Anmutung und das gleiche Bedienkonzept vorfinden. Darüber hinaus wartet Android Lollipop mit weiteren Neuerungen auf. Dazu zählt unter anderem auch die Energiesparfunktion, mit der bis zu 90 Minuten längere Batterielaufzeiten erreicht werden sollen.

Benachrichtigungen zeigt Android 5 jetzt schon auf dem Sperrbildschirm an. Von dort aus sollen sie sich auch gleich beantworten lassen. Und ankommende Anrufe unterbrechen laufende Anwendungen nur, wenn der Nutzer es erlaubt. Dazu gibt es neue Sicherheitsfunktionen und eine optimierte Sprachsteuerung.

Bildergalerie

Premium-Smartphones und Tablets

Mit Android Lollipop untrennbar verbunden, sind Googles neueste Nexus-Geräte. In Zusammenarbeit mit Motorola hat der Internet-Gigant das Nexus 6 entwickelt. Das aus Alu gefertigte Smartphone verfügt über ein 6 Zoll großes HD Display (Auflösung 2.560 x 1.440 Pixel) und einen 2,7 Gigahertz schnellen Vierkern-Prozessor von Qualcomm. Weil dem Lollipop-Phone ein SD-Karteneinschub fehlt, gibt es das Gerät mit 32 oder 64 Gigabyte internen Speicher. Ausgestattet ist das Nexus 6 zudem mit einem 3.220 mAh starken Akku mit Schnellladefunktion. In nur 15 Minuten Ladezeit soll der Akku Strom für weitere sechs Stunden Betriebszeit liefern.

Googles neues Smartphone wird ab Ende Oktober für 649 Euro (16 Gigabyte) beziehungsweise 699 Euro (32 Gigabyte) verfügbar sein.

Ebenfalls mit einem Gehäuse aus Aluminium präsentiert sich das erste Lollipop-Tablet. Das 8,9 Zoll große Nexus 9 ist zusammen mit HTC entwickelt worden. Angetrieben wird es von einem 64-Bit-Zweikern-Prozessor von Nvidia. Der Bildschirm von Googles neuem Tablet bietet eine 2K-Auflösung (2.048 x 1.536) und soll gestochen scharfe und detailreiche Bilder liefern. Schnappschüsse oder Selfies lassen sich über die beiden Kameras auf der Vorder- und Rückseite (1,6 und 8 Megapixel) schießen. Über zwei Front-Lautsprecher kriegen Musikliebhaber und Gaming-Fans ihren Stereosound.

Das Tablet wird Anfang November verkauft, wobei die günstigste Variante (16 Gigabyte, WLAN) 389 Euro kosten soll.

(ID:43012720)