September 2012

Neuer X-Force Report

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH Geschäftsbereich Lotus

Neuer X-Force Report

IBM hat heute unter dem Titel „X-Force 2012 Mid-Year Trend and Risk Report“ einen neuen Bericht zur Lage der IT-Sicherheit veröffentlicht.

Die Halbjahresbilanz zeigt vor allem drei Gefahren: Browser-bezogene Exploits, mangelnder Passwortschutz in Social Media und Unsicherheiten bezüglich mobilen Geräten und „Bring-your-own-Device“-Programmen. Seit dem letzten X-Force Report haben die Aktivitäten durch Schadprogramme und Schad-Websites zugenommen:
Ungebrochen ist der Trend, Nutzer über vorgeblich harmlose URLs auf mit Schadprogramme verseuchte Websites zu locken. Die Malware wird über Sicherheitslücken im Internetbrowser auf dem Zielsystem installiert. Die Websites vieler etablierter und vertrauenswürdiger Organisationen sind dafür anfällig.

Auch die Verbreitung von SQL-Injections nimmt weiter zu. Das ist eine Technik, bei der sich die Angreifer über eine Website Zugang auf eine Datenbank verschaffen. Im gleichen Maße nehmen Cross-Site-Scripting und Directory-Traversal-Commands zu.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.13 | IBM Deutschland GmbH Geschäftsbereich Lotus