Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

MWC 2018 Neue Xperia-Modelle von Sony

| Autor: Sylvia Lösel

Mit zwei neuen Xperia-Smartphones im Gepäck ist Sony auf dem Mobile World Congress vertreten. Wie Samsung rückt auch Sony die Kamera ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Drum herum gibt es passendes Zubehör.

Firmen zum Thema

Das XZ2 und sein etwas kleinerer Zwilling, das XZ2 Compact, sind Sonys Beitrag zum MWC 2018.
Das XZ2 und sein etwas kleinerer Zwilling, das XZ2 Compact, sind Sonys Beitrag zum MWC 2018.
(Bild: Sony)

Mit den Modellen Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact sind zwei neue Premium-Smartphones auf dem Markt. Ersteres ist mit einem 5,7-Zoll-Full-HD+-HDR-Display ausgestattet, die Compact-Variante hat ein Fünf-Zoll-Display zu bieten. Beide haben eine 19-Megapixel-Motion-Eye-Kamera an Bord, die dank des Bildsensors auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen hinbekommen soll. Außerdem sind beim XZ2 ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator sowie eine Dreifach-Sensor-Technologie integriert. Videos können in 4K-Auflösung und HDR aufgenommen werden. Zudem sind Zeitlupensequenzen mit 960 Bildern pro Sekunde möglich. Der aus dem Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact bekannte 3D Creator wurde im Xperia XZ2 um eine Selfie-Funktion erweitert.

Neben dreidimensionalen Aufnahmen von Gesichtern oder Gegenständen kann nun auch mit der Frontkamera ein Selfie als 3D festgehalten werden, um es dann zum Beispiel in sozialen Medien zu teilen oder im 3D-Drucker auszudrucken.

Neu ist das Dynamic Vibration System, das Filme und Spiele durch passende Vibrationen unterstützt. Herzstück des Mobilgeräts sind ein Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core-Prozessor sowie 4 GB RAM. Der interne Speicher von 64 GB lässt sich über den Steckplatz für MicroSD-Karten um bis zu 400 GB erweitern. Für ausreichend Energie sorgt ein Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 3.180 mAh, der das Premium-Smartphone bei normaler Nutzung bis zu zwei Tage versorgt. Durch die in der Glasrückseite integrierte Qi-Ladefunktion kann das Xperia XZ2 kabellos aufgeladen werden. Zum Laden per Kabel oder für Datentransfers in hoher Geschwindigkeit befindet sich auf der Unterseite ein USB 3.1 Typ-C-Anschluss.

Das Xperia XZ2 wird im zweiten Quartal mit Android 8.0 Oreo in den Farben Liquid Black, Liquid Silver, Deep Green und Ash Pink für 799 Euro (UVP) als Single SIM- oder Dual SIM-Variante erhältlich sein.

Bildergalerie

Die kompakte Variante: Xperia XZ2 Compact

Mit dem Xperia XZ2 Compact stellt Sony zudem eine kompakte Variante seines obigen Flaggschiffes mit einem Fünf-Zoll-Display vor. Neben einem Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor beherbergt das aus Glas, Aluminium und mattem Kunststoff gefertigte Gehäuse 4 GB RAM und einen 2.870 mAh-Akku. Die Hauptkamera verfügt über die gleichen Eigenschaften, wie beim Xperia XZ2. Der interne Speicher von 64 GB lässt sich ebenfalls erweitern. Das Xperia XZ2 Compact ist ab dem zweiten Quartal 2018 in den Farben Black, White Silver, Moss Green und Coral Pink für 599 Euro (UVP) als Single SIM- oder Dual SIM-Variante erhältlich.

Ladestation, Hüllen, Kopfhörer

Passend zum neuen Xperia XZ2 stellt Sony den Wireless Charger WCH20 vor. Mit ihm können Geräte mit integrierter Qi-Ladefunktion aufgeladen werden. Das Smartphone kann auf dem Ladegerät sowohl im Hoch- als auch im Querformat positioniert werden. Das Ladegerät wird ab dem zweiten Quartal für 79 Euro (UVP) erhältlich sein.

Zudem gibt es neue Hüllen mit Standfuß. Das schlanke Design trägt wenig auf und soll gegen Kratzer oder kleinere Stöße schützen. Das Display schaltet sich automatisch an und aus, sobald es auf- oder zugeklappt wird. Außerdem lässt sich die Hülle durch Ausklappen in einen Standfuß verwandeln, um zum Beispiel auch unterwegs Videos genießen zu können. Die Style Cover mit Standfuß in den jeweiligen Farben der Smartphones sind ab dem zweiten Quartal 2018 für 39 Euro (UVP) erhältlich.

Das STH40D Headset lässt Umgebungsgeräusche zu, indem der Klang direkt in den Ohrkanal übermittelt wird. Das soll für Sicherheit beispielsweise im Straßenverkehr sorgen. Das Smartphone kann mit dem Open Ear Stereo Headset STH40D per Sprachassistent gesteuert werden. Das Headset gibt es in passenden Farben ab dem zweiten Quartal 2018 für 79 Euro(UVP).

(ID:45160691)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin