Serverlösungen

Neue Server und Software für Rechenzentren von Lenovo

| Redakteur: Ulrike Ostler

Lenovo zählt mit Einnahmen von 46 Milliarden Dollar zu den 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt.
Lenovo zählt mit Einnahmen von 46 Milliarden Dollar zu den 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt. (Bild: Lenovo)

Lenovo kündigt mit neuen Servern auch Software und Services an, die dabei helfen sollen, das IT-Management zu vereinfachen, TCO zu reduzieren und die Laufzeit zu maximieren. Lenovo-Server konnten dank der jüngsten „Intel Xeon“-Prozessoren sechs Performance-Weltrekorde in der Virtualisierung, Database-, High-Performance-Computing und bei High Frequency Trading Workloads erzielen.

Der chinesische Hardware-Hersteller erweitert seine Rechenzentrumsangebote um neue Server, Software und Services. Dabei soll das Unternehmen die Nummer 1 der x86 Server-Hersteller in Sachen Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit sein. Das ergab zum einen der „ITIC 2015-2016 Global Server Hardware, Server OS Reliability Report“ vom Juli 2015 und zum anderen die TBR Kundenzufriedenheits-Umfrage vom Februar 2016.

  • 1. Für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Remote Offices und dezentralisierte Umgebungen optimierte Systeme (SMB) ist das 1U Single-Prozessor-System „x3250 M6“ gedacht, ein Rack Server, basierend auf Prozessoren der „Intel Xeon E3-1200 v5“-Serie. Dieser ist ausgelegt auf Infrastruktur-Workloads wie E-Mail, Ablage und Druck oder auch Retail Point-of-Sale und Remote Office-Anwendungen.
  • 2. Zudem erweitert Lenovo sein Portfolio zum Managen von Workloads in großen und kleinen Unternehmen um Server, die für Cloud, Virtualisierung, Big Data und Analytik optimiert sind. Sie sollen eine bis zu 44 Prozent verbesserte CPU-Performance liefern, so der Vergleich für Xeon E5-2699 v3 und Xeon E5-2699 V4 im Linpack-Benchmark von Intel aus dem Februar 2016. Ferner besitzen sie 22 Prozent mehr Kerne, bieten 12 Prozent schnelleren Speicher, eine bis zu 23 Prozent schnellere Hadoop-Performance sowie bis zu 30 Prozent schnellere Datenverschlüsselung als die Vorgängergeneration für Geschäftsentscheidungen mittels Echtzeit-Computing. Gleichzeitig integrieren sie innovative und Energie-effiziente Funktionen, um Energiekosten zu sparen und die TCO zu reduzieren.
    Die aktualisierten Server umfassen das Zwei-Sockel 2U-System „x3650 M5“, System „x3550 M5“, „Think Server RD650“, „RD550“, „RD450“, „RD350“, „Think Server TD350“, „Flex x240 M5“ und „Nextscale nx360 M5“

Lenovo X Clarity für Infrastruktur-Deployment und –Management

Das Ressourcen-Management-Tool „X Clarity“ ist ab jetzt auf allen Dual-Prozessor-Servern von Lenovo verfügbar. Es vereinfacht das System-Management mit automatischer Discovery, Monitoring, Konfiguration, Updates und optimiert den Stromverbrauch.

Eine neue Option für mobiles Management ermöglicht den Zugriff per Mobilgerät jederzeit und unabhängig vom Standort. X Clarity reduziert zudem Deployment-Schritte um 75 Prozent und die Deployment-Zeit von 60 Minuten für nicht-gemanagte Systeme auf sechs Minuten – nach Testergebnissen von dem Marketing-Unternehmen Principled Technologies, Inc.

Enterprise Services

Das Service-Angebot von Lenovo umfasst eine validierte Cloud, Big Data und Analytics, Datenbank- und Virtualisierungstechnologie. Lenovo erweitert zwei Referenz-Architekturen um VMware Software Defined Data Center und Red Hat Enterprise Linux OpenStack. Das soll insbesondere das Cloud-Deployment beschleunigen.

Madhu Matta, Vice President Server, Storage and Solutions, Lenovo Data Center Group, fast die Neuerungen wie folgt zusammen: „Durch unser komplett erweitertes Server- und Lösungsangebot beschleunigen Kunden ihre Geschäftsentscheidungen, maximieren ihre Rechenzentrums-Uptime und vereinfachen ihr IT-Management. Mit sechs neuen Weltrekorden liefern Lenovos Server eine schnellere Performance als alle Wettbewerber in den Bereichen Virtualisierung, Database, HPC und High Frequency Trading Workloads. Diese Geschwindigkeitszuwächse, kombiniert mit Erweiterungen unseres starken Ressourcen-Management-Tools Lenovo X Clarity, ermöglicht es den Kunden, nicht nur die Systemperformance zu beschleunigen sondern auch die Zeit für Deployment und Management deutlich zu reduzieren.“ (siehe: Video)

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43973656 / Technologien & Lösungen)