Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Ascend G740 und Update der L-Serie Neue Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones von Huawei und LG

| Redakteur: Sylvia Lösel

Mit LTE als Zugpferd platziert Huawei das Ascend G740 im Mittelklassesegment. Allerdings muss der Anwender dafür auch ein paar Kröten schlucken. LG legt seine L-Serie neu auf und versüßt den Käufern das Leben mit Android Kitkat.

Firmen zum Thema

Drei Modelle, drei Displaygrößen, ein Betriebssystem: LG aktualisiert die L-Serie.
Drei Modelle, drei Displaygrößen, ein Betriebssystem: LG aktualisiert die L-Serie.
(Bild: LG)

Das neue Huawei-Smartphone Ascend G740 wird „nur“ mit Android 4.1 (Jelly Bean) ausgeliefert. Im Inneren taktet ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz. Wie schon das G700 ist auch das neue Gerät mit einem Fünf-Zoll-Display ausgestattet, das mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel wirbt. Als Arbeitsspeicher steht ein Gigabyte zur Verfügung. Der interne Speicher bemisst sich auf acht Gigabyte, der mittels einer SD-Karte um 32 Gigabyte aufgestockt werden kann. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von acht Megapixel. Der 2.400 mAh-Akku hält laut Hersteller 180 Gesprächsminuten oder 500 Stunden im Standby-Modus durch.

Das Ascend G740 soll noch im Februar zu haben sein. Es wird in den Farben Graublau und Weiß zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro angeboten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die L-Serie bekommt ein Update

LG legt bei der L-Serie nach. Drei neue Modelle wird der Hersteller auf dem Mobile World Congress nächste Woche in Barcelona in dieser preisgünstigen Modellkategorie vorstellen: das L90, L70 und L40.

Das L90 reiht sich in die Mittelklasse ein, bekommt es doch einen Quadcore-Prozessor spendiert. Alle drei Geräte sind außerdem mit dem neuesten Android-Betriebssystem 4.4 (Kitkat) ausgestattet. Das L90 verfügt darüber hinaus über ein 4,7-Zoll-Display, einen Acht-Gigabyte-Speicher und Ein-Gigabyte-Arbeitsspeicher, eine Acht-Megapixel-Kamera und einen Akku mit einer Kapazität von 2.540 mAh.

Die beiden Geräte L70 und L40 sind jeweils mit Dual-Core-Prozessoren ausgestattet. Während das erste ein 4,5-Zoll-Display, eine Fünf-Megapixel-Kamera und einen 2.100mAh-Akku hat, verfügt das L40 über ein 3,5-Zoll-Display, eine Drei-Megapixel-Kamera sowie einen 1.500 mAh-Akku.

Preise und Verfügbarkeiten

Alle drei Geräte sollen Ende März in Deutschland auf den Markt kommen. Das L90 soll 249 Euro kosten, für das L70 werden 179 Euro und für das L40 129 Euro fällig (jeweils UVP). |sl

(ID:42537140)