Für jeden Zweck der richtige Monitor

Neue Displays von AOC, Philips, Iiyama und Samsung

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Iiyama

Der 22-Zöller Prolite E2273HDS-1, der mit einer Höhenverstellung und Pivot-Funktion aufwartet, sowie das 20-Zoll-TFT Prolite B2008HDS-1 erreichen eine Reaktionszeit von zwei Millisekunden und eine Helligkeit von 250 Candela. Als Kontrast gibt Iiyama Werte von 5.000.000:1 beziehungsweise 30.000:1 an. Der empfohlene Verkaufspreis für den Prolite B2008HDS-1 beträgt 149 Euro, die UVP des Prolite E2273HDS-1 liegt bei 159 Euro.

Philips

Als Business-Gerät ist der 27-Zöller 273P3L, konzipiert, während das mit TV-Tuner ausgestattete 21,5-Zoll-Display 221TE2L für den Einsatz im Home Office gedacht ist. Der mit 464 Euro gelistete 273P3L ist höhenverstellbar und mit Philips-Power-Sensor-Technologie ausgerüstet. Durch automatisches Dimmen des Backlights, sobald der Anwender den Arbeitsplatz verlässt, wird zusätzlich Strom gespart. Der Verkaufspreis des Philips 221TE2L beträgt 259 Euro, der Preis für das Schwestermodell 191TE2 steht derzeit noch nicht fest.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

AOC

Als 3D-Monitor tituliert AOC den 23-Zoll-Bildschirm e2352Phz, der im 2D-Modus aber auch für den Einsatz im Home Office und Büro geeignet ist. Den stereoskopischen Effekt, den der Monitor auf Knopfdruck liefert, basiert auf Polarisations-Technologie. Eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden soll dabei auch schnelle Bildfolgen ohne negative Effekte darstellen. Laut Hersteller ist der e2352Phz voraussichtlich ab Mitte Juli 2011 erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 249 Euro.

(ID:2051708)