Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Ausnahmeregel zu Verwendung von Maßangaben endet zum Jahresende

Neue Abmahngefahr bei Verwendung von Zoll-Angaben bei Displays

08.04.2009 | Redakteur: Katrin Hofmann

Zoll-Angaben sind gebräuchlich, allerdings vielleicht ab kommendem Jahr nicht mehr abmahnsicher.
Zoll-Angaben sind gebräuchlich, allerdings vielleicht ab kommendem Jahr nicht mehr abmahnsicher.

Eine Frage der Gewohnheit

Ob die Beendigung der Sonderregel zum Jahresende tatsächlich weit reichende Konsequenzen haben wird, sich eine Abmahnwelle wie in den 90er-Jahren zu diesem Thema wiederholen wird, weil Gerichte die Wettbewerbswidrigkeit von Zollangaben bejahen, ist jedoch offen. Rechtsanwalt Johannes Richard von der Kanzlei Langhoff, Dr. Schaarschmidt & Kollegen, geht davon aus, dass »Vieles dafür spricht, dass die 8,89-cm-Diskette nicht kommen wird«. Zum einen sei fraglich, ob die Nutzung der Zollangabe tatsächlich von Gerichten als wettbewerbswidrig, weil für Verbraucher irreführend, eingestuft wird. Denn diese seien mittlerweile an den Zoll gewöhnt.

Zweitens vertrete der Bund-Länder-Ausschuss Gesetzliches Messwesen die Ansicht, dass die Verwendung von Zoll in der IT/CE-Branche eher als Qualitätsmerkmal beziehungsweise Typenbezeichnung statt als Längenangabe verwendet werde. Damit wäre es keine Maßangabe und unterläge nicht den gesetzlichen Vorgaben.

Insofern bleibe abzuwarten, wie die Rechtsprechung reagieren wird, erläutert Richard. Ebensowenig ist auszuschließen, dass der Gesetzgeber die Klausel kurzfristig verlängert.

Hier geht es zum Einheiten- und Zeitgesetz und zur Einheitenverordnung.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2020783 / Markt & Trends)