Trendnet TPE-TG51g Netzwerk-Switch für größere Distanzen

Von Bernhard Lück

Mit dem TPE-TG51g präsentiert Trendnet einen 5-Port-Gigabit-PoE+-Switch, der Strom und Daten über Entfernungen von bis zu 200 m im 10-MBit/s-Vollduplex-Betrieb übertragen soll. Möglich mache dies ein via DIP-Schalter verfügbarer Langstreckenmodus.

Firmen zum Thema

Der Trendnet-Switch TPE-TG51g verfügt über einen DIP-Schalter, mit dem sich die Reichweite auf 200 Meter erweitern lässt.
Der Trendnet-Switch TPE-TG51g verfügt über einen DIP-Schalter, mit dem sich die Reichweite auf 200 Meter erweitern lässt.
(Bild: Trendnet)

Der Trendnet TPE-TG51g soll vor allem für den Einsatz in Büros kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) konzipiert und für Anwendungen über große Distanzen, wie IP-Kameras, VoIP-Telefone, WLAN-Access-Points oder PoE-fähige IoT-Geräte, geeignet sein. Dem Hersteller zufolge kann das POE+-Signal per DIP-Schalter über die für herkömmliche Ethernet-Switches geltende Entfernungseinschränkung von 100 Metern hinaus auf bis zu 200 Meter bei 10 MBit/s erweitert werden.

Der über vier der insgesamt fünf Gigabit-Ports verfügbare PoE+-Standard liefere automatisch bis zu 30 Watt je Port an 802.3at-PoE+-Geräte, 15,4 Watt an 802.3af-PoE-Geräte und ausschließlich Daten an Nicht-PoE-Geräte. Die PoE-Gesamtleistung liege bei 60 Watt. Für Anwendungen in Überwachungsnetzwerken könne der DIP-Schalter auch VLAN-Portisolierung (Ports 1 bis 4) und QoS unterstützen. Zudem sei die Versendung von größeren Datenpaketen oder Jumbo Frames (bis zu 9 KB) für eine bessere Übertragungsleistung möglich.

Der Switch besitzt ein Metallgehäuse sowie LED-Leuchten für den Portstatus. Das Gerät könne als Desktop-Switch genutzt, aber auch an der Wand montiert werden. Dank lüfterlosem Design eigne sich der TPE-TG51g für Umgebungen, die einen lautlosen Betrieb erfordern.

(ID:47837272)