Einstellungsmenü vieler Modelle ungeschützt

Netgear-Router haben Sicherheitslücke

| Autor / Redakteur: dpa / Sylvia Lösel

Wer nicht aufpasst, der öffnet mit seinem Netgear-Router ungebetenen Gästen die Türe.
Wer nicht aufpasst, der öffnet mit seinem Netgear-Router ungebetenen Gästen die Türe. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Bei einigen Router-Modellen von Netgear ist es relativ leicht, auch als Unbefugter Zugriff auf das Einstellungsmenü zu erhalten. Netgear hat bereits mit einem Firmware-Update reagiert und eine Liste der betroffenen Geräte veröffentlicht.

Bei 17 Router-Modellen von Netgear lässt sich der Passwort-Zugangsschutz zur Einstellungsmenü-Oberfläche leicht übertölpeln. Wegen einer Sicherheitslücke genügt es, in der Browser-Adresszeile wenige Zeichen anzuhängen, um Zugriff aufs Einstellungsmenü zu erhalten. Besitzer von Netgear-Routern sollten deshalb überprüfen, ob sie betroffen sind und dann gegebenenfalls neue, sichere Firmware installieren, die der Hersteller bereits veröffentlicht hat. Eine Liste der betroffenen Geräte hat Netgear auf seinen Support-Seiten im Internet veröffentlicht.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45135854 / Hardware)