Display-Solutions im Entry-Level NEC legt im Projektor- und Bildschirm-Segment nach

Redakteur: Erwin Goßner

Der japanische Hersteller NEC Display Solutions hat sein Sortiment erweitert. Neu ins Programm kamen zwei preiswerte und kostengünstige Beamer sowie ein Widescreen-Flachbildschirm für Einsteiger.

Anbieter zum Thema

Es war vor fast genau einem Jahr, als aus dem Zusammenschluss mehrerer eigenständiger Unternehmensbereiche die NEC Display Solutions Europe GmbH hervorging. Durch diese Fusinon kamen Flachbildschirme, Projektoren und die großformatigen Digital-Signage-Lösungen aus den Bereichen Plasma und TFT unter ein gemeinsames Dach. Aus der Tochter des japanischen Herstellers NEC wurde am 1. April 2007 der Anbieter mit dem weltweit größten Portfolio rund um visuelle Produkte. Vor wenigen Tagen hat die Europazentrale in München die ersten Produktneuheiten des Jahres 2008 vorgestellt, die bereits über die Distribution von NEC an den Fachhandel ausgeliefert werden.

Auch im Jahr zwei von NEC Display Solutions bleibt es erklärtes Ziel des Unternehmens, mit dem umfassendsten Portfolio an Display-Produkten und -lösungen auf dem Markt zum führenden Hersteller im Display-Markt zu werden. Um dies zu erreichen liegt das Hauptaugenmerk auf höchster Qualität sowie Kundenzufriedenheit. Laut Aussage des Managements können dabei rund 5.000 Handelspartner in der EMEA-Region darauf vertrauen, dass der Fokus nach wie vor auf dem indirekten Vertrieb liegt.

Bildergalerie

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2011669)