Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Audio-Heimnetzwerk zur IFA

Musik-Sendung via Audio-Streaming

29.08.2008 | Redakteur: Erwin Goßner

Audio-Streaming und Internet-Radio sind Themen der IFA 2008.
Audio-Streaming und Internet-Radio sind Themen der IFA 2008.

Mit der zunehmenden Akzeptanz und Verbreitung von Heimnetzwerken gibt es speziell für das Audio-Streaming pfiffige Lösungen.

Webradio, gerne auch als Internetradio bezeichnet, hat seine positive Entwicklung immer schnelleren und günstigeren Internetverbindungen zu verdanken. Bei überschaubaren und mittlerweile sehr geringen Flatrate-Kosten spielen Verweildauer im Web und Download-Volumen keine Rolle mehr. Diese Methode des Musikempfangs war lediglich bei der Diskussion um mögliche Rundfunkgebühren für PCs kurz in das Visier der Gebühreneinzugszentrale GEZ gekommen.

Die zweite Möglichkeit, um im trauten Heim nach Belieben zu jeder Zeit und in jedem Raum für Musikgenuss zu sorgen, bieten Produkte für das Audio-Streaming. Auch diese Geräte können Sender teilweise über das Internet empfangen. Die Grundfunktion ist jedoch das – wie der Name schon sagt – Streamen von Audio-Files, von einem zentralen Speicherort zu einem dezentralen Abspielgerät.

Internet-Sound

Eines der bekanntesten Produkte für den Empfang von Internet-Radiosendern ist das Terratec Noxxon Iradio, das im Frühjahr dieses Jahres mit dem Zusatz Ipod um eine entsprechende Dockingstation erweitert wurde. Schon etwas länger hat Yuraku eine Lösung für Webradio im Angebot. Bereits zur IFA 2007 stellte Yuraku mit Yur.Beat Fusion Stream eine portable Lösung vor.

Tragbar ist auch das Internetradio Cosmopolit 7 Web von Grundig. Der Weltempfänger im Aluminiumgehäuse ist eines von vier Audio-Produkten der neuen Web-Serie, die Grundig auf der IFA 2008 präsentiert. Die Geräte sind bereits verfügbar und haben Verkaufspreise zwischen 249 und 349 Euro (UVP).

Raum-Klänge

Im Bereich Audio-Streaming gab es im Vorfeld der diesjährigen IFA mehrere Neuvorstellungen. Sonos hat die Multi-Room-Music-Systeme Zone Player ZP90 und ZP120 auf den Markt gebracht, die Musik drahtlos in jedes Zimmer bringen. Im Pakte enthalten ist DRM-freie Musik von verschiedenen Portalen im Wert von 150 Euro.

Ebenfalls neu aufgelegt hat der Schweizer Hersteller Logitech die Squeezbox. Die Version Duet überträgt Musik ebenfalls kabellos. Mit Hilfe eines Controllers lassen sich alle Informationen für Suche, Auswahl und Wiedergabe von Musiktiteln bequem aufrufen.

Ein weiterer namhafter Hersteller von Audio-Streaming-Produkten ist Philips. Der niederländische CE-Anbieter stellt auf der diesjährigen IFA neben den Netzwerk-Playern NP1100, NP2500 und NP2900 die Wireless Music Center-Station WAS6050 vor. Abgerundet wird der Messeauftritt mit der Präsentation der Streamium Netzwerk Micro-Anlagen MCI300 und MCI500H.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2014506 / Technologien & Lösungen)