Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

IT-Trends 2017 Monitore wachsen weiter bei Größe und Auflösung

| Autor: Klaus Länger

Lutz Hardge, Country Manager Deutschland/Österreich für AOC und MMD, also die Philips-Monitore, sieht bei den Displays für 2017 eine Fortsetzung des Trends aus 2016: Große Diagonalen werden populärer und die Auflösungen größer. VR wird auch für Display-Hersteller interessant.

Firmen zum Thema

Lutz Hardge ist Country Manager Deutschland/Österreich für AOC und MMD (Philips Monitore).
Lutz Hardge ist Country Manager Deutschland/Österreich für AOC und MMD (Philips Monitore).
(Bild: AOC/MMD)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2017 entscheidend prägen?

Hardge: Der Trend zum Größenwachstum und zu höheren Auflösungen wird sich weiter fortsetzen. Displaydiagonalen über 30 Zoll – auch immer häufiger als Curved-Display – sind für eine stetig wachsende Anwendergruppe interessant. Auflösungen jenseits von Full-HD, also QHD und UHD setzen sich ebenfalls immer weiter durch. Darüber hinaus spielen Ergonomie bei Geschäftskunden sowie Design und Farbverbindlichkeit bei Konsumenten eine immer wichtigere Rolle. Wachsen wird auch das Gaming-Segment und Virtual Reality wird einen deutlichen Schub erleben.

ITB: Wie werden Sie mit Ihrem Unternehmen konkret darauf reagieren?

Hardge: Mit unseren beiden Marken AOC und Philips bieten wir eine umfassende Auswahl an Modellen für jede Nutzergruppe. Die Produktlinien S7, B7 und P7 von Philips sind beispielsweise optimal auf die Anforderungen von B2B-Kunden abgestimmt. Auch AOC bietet allein elf Modelle im Business-Segment mit QHD- bzw. UHD-Auflösung. Für Premium-Gamer werden wir in der Agon-Reihe von AOC einen 35-Zöller Curved-Monitor starten und im Bereich Virtual Reality eine „out-of-the-box“-Lösung bringen.

(ID:44444271)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur