Sage Business Index ermittelt Top-Investitionsfelder Mittelstand ist für bestimmte Cloud-Lösungen bereit

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Kleinere mittelständische Unternehmen haben 2012 konkrete Ziele vor Augen, wohin ihre für das nächste Jahr geplanten Technologie-Investitionen führen sollen: erhöhte Effizienz, verbesserter Kundenservice und kostensparenderes Arbeiten.

Anbieter zum Thema

Zu diesem Ergebnis kommt der Sage Business Index, für den der Anbieter betriebswirtschaftlicher Software im Juli und August 2011 mehr als 10.000 kleine Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern aus weltweit zehn Ländern befragte. In Deutschland beantworteten über 1.800 Unternehmen die Umfrage.

Vor allem für mobile Technologien wie Smartphones und Tablet-PCs wollen 23 Prozent der deutschen Mittelständler im nächsten Jahr Geld ausgeben. Aber auch CRM-Software sowie Dokumentenmanagement-Systeme stehen auf der Wunschliste, dicht gefolgt von Warenwirtschaftssystemen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Die lokale Installation der Software auf dem PC oder dem Firmenserver wird von den meisten Unternehmen weiter bevorzugt. Das gilt insbesondere für unternehmenskritische Anwendungen wie Buchhaltungs-, ERP- und Lohnbuchhaltungssoftware.

Das bedeutet allerdings nicht, dass sich der Mittelstand dem Thema Cloud ganz verschließen würde. Viele Unternehmen sind bereit, bestimmte Services künftig auch über das Internet zu nutzen. Steht eine Neuinvestition an, wollen die Befragten in Zukunft vor allem auf HR- bzw. Personalwirtschaftslösungen, CRM-Lösungen oder Business-Intelligence-Anwendungen über das Web zugreifen.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2052997)