Gefahrenherd Zero-Day-Attacken [Gesponsert]

Mit Sandboxing-Technologie gegen unbekannte Cyberbedrohungen

Mit den ATP-Firewalls von Zyxel lässt sich die wachsende Zahl von Cyberangriffen, dank Sandboxing-Technologie intelligent bekämpfen.
Mit den ATP-Firewalls von Zyxel lässt sich die wachsende Zahl von Cyberangriffen, dank Sandboxing-Technologie intelligent bekämpfen. (Bild: Zyxel)

Die Zahl von Cyberangriffen wächst seit Jahren exponentiell, wobei deren Komplexität und Zielgerichtetheit immer höher und ausgefeilter werden. Insbesondere für Unternehmen ist es deshalb von elementarer Wichtigkeit, die eigenen Netzwerke maximal gegen derartige Bedrohungen zu schützen.

Traditionelle UTM-Firewalls – ausgestattet mit Antivirus- und Intrusion Detection und Prevention (IDP)-Technologien – bieten zwar einen soliden Schutz gegen Kompromittierungen, leisten aber im Falle besonders perfider oder bislang nicht identifizierter Angriffsszenarien keine 100-prozentige Abwehr. Es gilt daher, die herkömmlichen Sicherheitsmechanismen einer Firewall mit proaktiven Verteidigungsformen zu verstärken.

Zero-Day-Attacken – ein wachsendes Gefährdungsszenario

Denn trotz aller Vorteile klassischer UTM-Dienste stellen die sogenannten Zero-Day-Attacken – also Angriffe bislang unbekannter Malware – eine stetig wachsende Gefahr dar. Da sie in keinen signaturbasierten Datenbanken hinterlegt sind, dauert deren Registrierung und Listung in der Regel mindestens einige Stunden. Diese kritische Zeitspanne zwischen Entdeckung, Analyse und Klassifizierung bietet neuen Cyberschädlingen systemgefährdende Einfallstore, um ihren kriminellen Auftrag zu erfüllen. Da aber verdächtiger Datenverkehr aufgrund seiner schieren Masse nicht einfach geblockt werden kann, stellt Sandboxing die ideale Problemlösungsstrategie dar.

Sandboxing – leistungsstarkes Werkzeug gegen unbekannte Angriffstechnologien

Die um Künstliche Intelligenz verstärkte ATP-Firewall mit Multiylayer-Schutz von Zyxel versetzt Unternehmen in die Lage, neuartige Bedrohungen sowie verdächtige Datenströme zu identifizieren, zu blockieren, in Quarantäne zu verschieben und dort genau zu analysieren. Dabei findet von Seiten der ATP-Plattform eine Klassifizierung in ungefährliche, potenziell gefährliche und risikoreiche Dateitypen statt. Im Rahmen eines akribisch durchgeführten Sandboxing-Verfahrens werden potenziell schädliche Dateielemente in einer isolierten Testumgebung überprüft und ausgewertet – ohne das Firmennetzwerk in Gefahr zu bringen.

Die hierbei erhobenen Daten helfen Unternehmenssystemen, effektiv auf Attacken zu reagieren sowie zukünftige Angriffe dieser Provenienz abzuwehren. Auf diese Weise wird die Anfälligkeit für Zero-Day-Attacken reduziert, wobei sich das adressierte System selbst wappnet. Dabei lernt es, echte Bedrohungen sofort zu erkennen und im Kampf gegen gezielte Kompromittierungen zu helfen. Eine KI-basierte Firewall mit hoher Skalierbarkeit und Flexibilität bietet hier den idealen Schutz gegen neue, komplexe Cyberbedrohungen und unterstützt darüber hinaus die steigenden Anforderungen an moderne Netzwerkarchitekturen.

Sandboxing und Cloud – perfekte Symbiose für ein umfassendes Sicherheitsmanagement

Der Vorteil des Sandboxing-Verfahrens geht aber noch viel weiter. Intelligente Cloud-Funktionen innerhalb der Lösung Zyxel Cloud Intelligence identifizieren netzwerkübergreifend sämtliche auf diese Weise identifizierten und analysierten Dateien. Die von allen ATP-Firewalls innerhalb der Cloud stammenden Informationen werden sofort in der entsprechenden Datenbank gesammelt und als Update täglich zurückgespielt. Auf diese Weise entwickelt sich das gesamte Sicherheitsökosystem kontinuierlich eigenständig weiter und bietet konkrete Sicherheitsanpassungen in Echtzeit, da Signaturdatenbanken so permanent optimiert werden können. Dieser Synergie-Effekt des globalen Teilens – die Kraft einer technologisch aktiv gelebten Schwarmintelligenz – ermöglicht den ATP-Firewalls, alle denkbaren Bedrohungen, sofort nach der Identifizierung, zu verhindern.

Reporting und Analyse

Aussagekräftige Auswertungen sind für jedes Unternehmen besonders relevant. Das Dashboard der ATP-Firewall von Zyxel liefert benutzerfreundliche Übersichten zum Traffic und Statistiken zu Bedrohungen. Die Nutzer können darüber hinaus mithilfe von SecuReporter – einem Cloud-basierten, intelligenten Analytics- und Reporting-Dienst mit Funktionen zum Sammeln und Korrelieren von Daten – weitere umfassende Bedrohungsanalysen durchführen.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46153801 / IT-Security)