HCI-Entwicklungsprogramm[Gesponsert]

Mit Dell EMC und TIM erfolgreich im Datacenter-Business

(Bild: © Dell Inc.)

Für Systemhäuser, die in das lukrative Geschäft mit Datacenter-Infrastruktur einsteigen, oder sich dort gezielt weiterentwickeln wollen, ist die Kombination von Dell EMC und TIM erste Wahl.

Rocco Frömberg, Senior Produktmanager: „Hyperkonvergente Infrastruktur wird das Rechenzentrum auf absehbare Zeit weiterhin stark prägen. Um damit erfolgreich zu sein, müssen sich Partner auf neue Abläufe und veränderte Inhalte bei der Projektberatung einstellen.
Rocco Frömberg, Senior Produktmanager: „Hyperkonvergente Infrastruktur wird das Rechenzentrum auf absehbare Zeit weiterhin stark prägen. Um damit erfolgreich zu sein, müssen sich Partner auf neue Abläufe und veränderte Inhalte bei der Projektberatung einstellen. (Bild: TIM AG)

Martin Falk, Managing Consultant: „Ein erfolgreicher Projektabschluss ist kein Selbstläufer, sondern bedarf vielfältiger Investments aller Projektbeteiligten. So können Systemhäuser die themenübergreifende Kompetenz von TIM in der PreSales-Phase kostenfrei nutzen.“ (Bild: TIM AG)
Martin Falk, Managing Consultant: „Ein erfolgreicher Projektabschluss ist kein Selbstläufer, sondern bedarf vielfältiger Investments aller Projektbeteiligten. So können Systemhäuser die themenübergreifende Kompetenz von TIM in der PreSales-Phase kostenfrei nutzen.“ (Bild: TIM AG) (Bild: TIM AG)

Die Verbindung von Dell und EMC hat die komplementären Stärken zweier IT-Größen zu einem dynamischen Konzern mit einem umfassenden Portfolio vereint. Davon profitieren ganz besonders die Datacenter-Lösungen, weil gerade hier die Dell- und EMC-Angebote ineinanderfließen. Hervorragende Produkte machen aber noch keine perfekte Lösung, hier ist die Integrationskompetenz eines guten Systemhauses gefragt. Doch der Aufwand dafür steigt stetig und deshalb spielt bei der Wahl des geeigneten Distributions-Partners dessen Expertise in Infrastruktur-Projekten eine wichtige Rolle.

TIM besitzt in diesem Umfeld umfassende Erfahrung und ausgewiesenes Knowhow, das der VAD mit seinen Partnern teilt. Das Unternehmen ist bestens mit dem Dell EMC Portfolio vertraut, denn TIM war schon vor dem Zusammenschluss einer der ersten Distributoren für beide Hersteller, arbeitet seit vielen Jahren intensiv mit Dell EMC Lösungen und gehört heute zu Europas stärksten Distributoren für Datacenter-Lösungen. Um der Dynamik der technischen Entwicklung im Datacenter Rechnung zu tragen und intensiv bei der Systemintegration (Server, Storage, Netzwerk, Software) zu unterstützen, wird die kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Systemhauspartnern forciert.

HCI im Datacenter

Für eine ganze Reihe von Anwendungsfällen kann der Aufwand für die Integration separater Server-, Storage- und Netzwerksysteme jedoch drastisch reduziert werden. Denn dort ist der Einsatz von hyperkonvergenten Lösungen möglich. Sie sind mittlerweile so ausgereift, dass ihre Beliebtheit immer weiter wächst. Ja, die Nachfrage nach integrierten Systemen für das Datacenter erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Die Gründe dafür sind leicht nachvollziehbar: Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) bieten Compute-, Storage-, Netzwerk- und Virtualisierungs-Ressourcen aus einer einzigen Box. Auch wenn das auf der einen Seite eine Reduzierung der Komplexität bedeutet, erfordert andererseits die HCI-Integration in die Datacenter-Infrastruktur spezifisches Knowhow. Dafür wurde ein eigenes Programm entwickelt:

Die wichtigsten Bausteine des HCI-Entwicklungsprogramms:

  • Sales/Presales-Enablement: Erfolgreiches Positionieren von HCI-Lösungen
  • Praxisbezogene Sizing-Workshops
  • Vorbereitende Zertifizierungs-Workshops
  • Zugriff auf den exklusiven TIM-Demopool
  • Finanzielle Unterstützung für technische Zertifizierung & Lead Generierung

TIM-Unterstützung im Vertrieb

Christian Dick, Leiter Dell EMC Channel Development: „Das TIM HCI Entwicklungsprogramm sichert unseren Partnern langfristig Wettbewerbsvorteile. Wichtigste Bausteine sind der vertriebliche und technische Knowhow-Transfer mit dem Ziel, attraktive Projekte zu generieren und erfolgreich abzuschließen.“
Christian Dick, Leiter Dell EMC Channel Development: „Das TIM HCI Entwicklungsprogramm sichert unseren Partnern langfristig Wettbewerbsvorteile. Wichtigste Bausteine sind der vertriebliche und technische Knowhow-Transfer mit dem Ziel, attraktive Projekte zu generieren und erfolgreich abzuschließen.“ (Bild: TIM AG)

TIM unterstützt Systemhauspartner über den gesamten Sales-Cycle hinweg optimal mit der Erfahrung als langjähriger Dell EMC Distributor: Von PreSales-Services wie Schulungen, Trainings und Zertifizierungen über Projektunterstützung bis hin zu PostSales-Dienstleistungen. Gerade für Dell EMC haben diese Services eine lange und erfolgreiche Historie. Die deutschsprachigen Dienstleistungen werden kontinuierlich den Marktanforderungen angepasst.

Die technische und vertriebliche Unterstützung wird ergänzt durch die individuelle Kunden- und Portfolioanalyse und das gemeinsame Erarbeiten von Wachstumspotenzialen. Daraus resultiert ein gemeinsamer Businessplan, der sich an den Unternehmenszielen des Partners ausrichtet. Systemhauspartner profitieren von dieser Expertise und Unterstützung und können sich auf innovative und geschäftsfördernde Segmente fokussieren.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45479921 / Best Practice)