Studie zu Ladenöffungszeiten Mindestens bis 22 Uhr

Redakteur: Katrin Hofmann

Die meisten kleinen Firmen mit befürworten eine Lockerung der Ladenöffnungszeiten. 42 Prozent der für das „Microsoft Trendbarometer für kleine Unternehmen“ 200 untersuchten Betriebe

Anbieter zum Thema

Die meisten kleinen Firmen mit befürworten eine Lockerung der Ladenöffnungszeiten. 42 Prozent der für das „Microsoft Trendbarometer für kleine Unternehmen“ 200 untersuchten Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeitern ist für eine komplette Abschaffung des Ladenschlussgesetzes. 21 Prozent wollen eine partielle Aufweichung. Eine Mehrheit der Befürworter hält Öffnungszeiten von montags bis samstags bis 22 Uhr für sinnvoll. Das Einkaufen rund um die Uhr wünschen sich weitere 23 Prozent. Knapp jedes dritte Unternehmen plädiert für die generelle Öffnung an Sonntagen. Ein Viertel will, dass nur in touristisch frequentierten Städten länger geöffnet ist. Lediglich 21 Prozent sind generell gegen eine Öffnung der Läden am Sonntag. Die Gegner (37 Prozent) argumentieren, dass die Umsätze nicht steigen werden. Nur jeder Fünfte aller Befragten glaubt an Mehrverkäufe. 75 Prozent befürchten, dass kleine Geschäfte gegenüber gro-ßen Kaufhäusern das Nachsehen haben könnten. Denn um die Öffnungszeiten zu gewährleisten, müsste oftmals neues Personal eingestellt oder Zuschläge gezahlt werden, was 39 beziehungsweise 26 Prozent der vom Markt-forschungsunternehmen Techconsult Befragten erwarten.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2001464)