Stimme aus dem Channel

Microsofts Strategie steht auf wackligen Beinen

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Blackberry als Lösung

Der Kauf von Nokia hätte beispielsweise genutzt werden können, um die ehemaligen Blackberry-Nutzer auf die Windows-Plattform zu ziehen. Man hätte Geräte in dem beliebten Formfaktor herstellen können und Microsoft hätte mit seiner Cloudpower die Blackberry-Services gut kopieren können. Aber Microsoft hat ja den Mann mit dem schnellen Taschenrechner an Board. Und wer sich an frühere Beiträge von mir erinnert, weiß dass Nardella keine Gefangenen macht. Aus der Sicht der reinen Controller-Brille und den tiefroten Zahlen, die die Sparte produzierte, mag man ja noch Verständnis für die Entscheidung aufbringen. Die Investoren fordern heute Blitz-ROIs. Unternehmensteile, die diese Anforderungen nicht erfüllen, werden platt gemacht. Dass dies aus unternehmensstrategischer Sicht oftmals ein Fehler ist, wird dabei leider sehr häufig übersehen.

Was passiert dann mit Mobile-First? Keine Hardware, keine Software ( denn bei Cloud-Systemen spielt das Betriebssysstem keine Rolle mehr), keine App-Alleinstellungsmerkmale. Bei Cloud-First sehe ich mit Azure noch den Ansatz einer Strategie. Ob ich dies gut heiße, steht bekanntermaßen auf einem anderen Blatt. Aber hier setzt MS viele Ressourcen ein und entwickelt das Produkt stetig weiter.

Ast abgesägt

Achim Heisler, Geschäftsführer von A-H-S schreibt für IT-BUSINESS als Stimme aus dem Channel.
Achim Heisler, Geschäftsführer von A-H-S schreibt für IT-BUSINESS als Stimme aus dem Channel.
(Bild: A-H-S)
Doch wo ist der Anreiz für OEMs Windows-10-Mobile-Geräte auf den Markt zu bringen? Nadella scheint davon überzeugt und verkündet dies auch voller Inbrunst. Dabei hat er sich – aus meiner Sicht – mit der vorschnellen Aufgabe von Nokia den eigenen Ast abgesägt. Und wenn jetzt jemand mit dem Argument kommt, das mobile heute ja viel mehr umfasst als Smartphones, dann hat er sicherlich Recht. Aber dann sieht die Zukunft für Microsoft meiner Meinung nach, noch schwärzer aus. Denn ich stelle mir die Frage, wo Microsoft bei den Buzzword-Themen wie Automotive, Healthcare, Smarthome und Internet of Things die Finger im Spiel hat. Und dies sind ja wohl unbestritten Themen, wo Mobility eine große Rolle spielt. Aber vielleicht hat die „gesunde“ Luft in Hyderabad Herrn Nadella ganz andere Visionen einer mobilen Microsoft beschert?

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43527760)